Schlagwort-Archive: Winterschützenfest

Winterschützenfest 2024

Um 20.11 Uhr war es am Samstag, 27. Januar 2024, wieder soweit: Karneval in Neuwarendorf. Der Präsident Matthias Kraemer begrüßte die 200 überwiegend farbenfroh kostümierten Gäste im Saal des Hauses Allendorf. Er kündigte den NCN – Narrenclub Neuwarendorf – an, der wieder die Vorbereitung übernommen hatte und durch den der weitere Abend gestaltet wurde. Die Moderation übernahm Stefan Blanke.

Und das erste Highlight ließ nicht lange auf sich warten: Ein Showtanz der Throngesellschaft um das Regentenpaar Königin Vanessa Pawlewski und Prinzgemahl Nico Schabhüser. Perfekt einstudiert und ausgeführt! Das Publikum war begeistert und natürlich musste eine Zugabe folgen.

Der Büttenredner Ludger berichtete von Einem, der Eine aus Einen gefunden hatte.

Die Flöckchen der WaKaGe fegten mit ihrem Showtanz über das Parkett. Auch hier führten Beifallsstürme zu einer Zugabe.

Anschließend holte die Stimmungssängerin Julia Bender die Närrinnen und Narren bei ihrem ersten Auftritt des Abends von den Sitzen.

Thomas Röttger, langjähriger Moderator des Winterschützenfestes, hat sich aus dem NCN zurückgezogen. Ein großes Dankeschön durch den NCN, stellvertretend für alle Gäste und den Schützenverein durfte im Programm für seinen Einsatz nicht fehlen.

Das Tanzmariechen Anja Feidieker der Blau-Weißen Funken der KCK Sassenberg sorgte mit einer sportlichen Tanzleistung für Begeisterung. Direkt im Anschluss folgte der Formationstanz der Tanzgruppe.

Im dichtgedrängten Programm war es Zeit für eine erste Tanzrunde für die Närrinnen und Narren.

Es ging direkt mit einem weiteren Highlight, dem Auftritt der Damengarde Neuwarendorf weiter. Zwei „alte“ Damen, Annemarie und Kathrin, berichteten über Neuigkeiten in Neuwarendorf und „Polizistinnen“ und „Bauarbeiterinnen“ legten einen perfekten Formationstanz aufs Parkett.

Der zweite Auftritt der Stimmungssängerin Julia Bender folgte wie versprochen. Und wieder machten alle im Saal und auf der Tanzfläche mit.

Der NCN bedankte sich bei Ulrich Brinkmann, Peter Portmann und Dirk Schulte (vertreten durch seine Frau Arta) für langjährige Unterstützung. Die drei waren kurz vorher aus dem Schützenvorstand ausgeschieden.

Das Regentenpaar gab die Entscheidung zu den besten Kostümen bekannt. Diesmal nicht für das beste Herren- und Damenkostüm, sondern erstmals für eine Gruppe. Die Silvesterrunde Neuwarendorf war vom Thron ausgewählt worden.

Das große WaKaGe-Balett führte wieder einen beeindruckenden Showtanz auf.

Der Höhepunkt des Abends war der Besuch der WaKaGe-Formationen, die Prinz Olli I. „den Fußballnarr vom Habaka“ begleiteten. Er motivierte alle zur Teilnahme am Rosenmontagszug und verteilte viele Prinzenorden.

Nach diesem kurzweiligen Programm ging es in lockerer geselliger Runde noch einige Stunden weiter mit dem Karnevalsfest auf der Tanzfläche mit DJ Thorsten Werner und an der Theke.

Weitere Fotos vom Winterfest 2024 gibt es als Fotogalerie.

Einladung Winterschützenfest 2024

Auch 2024 wird wieder „so richtig“ Karneval in Neuwarendorf gefeiert werden. Der Schützenverein Neuwarendorf lädt zu seinem Winterschützenfest ein, das traditionell in karnevalistischer Form stattfindet. Die Organisation hat wieder der bewährte NCN – Narrenclub Neuwarendorf – übernommen.
Am Samstag, 27. Januar 2024, ist es wieder so weit. Im Saal des „Hauses Allendorf“, Neuwarendorf 16, beginnt um 20.00 Uhr (Einlass ab 18.00Uhr) die große Karnevalsfeier.

Winterschützenfest 2023

Am Samstag, 28. Januar 2023, konnte nach der Corona-Pause von zwei Jahren endlich wieder das traditionelle karnevalistische Winterschützenfest des Schützenvereins Neuwarendorf e.V. im Saal des Hauses Allendorf stattfinden.

Winterfest 2023 Auftritt Throngesellschaft Zahnbehandlung König Christian
Auftritt Throngesellschaft

Pünktlich um 20.11 Uhr begrüßte der Präsident Matthias Kraemer die Gäste und kündigte direkt den Einmarsch des NCN, Narrenclub Neuwarendorf, an, der das Programm vorbereitet hatte. Und das Programm, das Thomas Röttger moderierte, hatte es wieder in sich.
Direkt ging es mit dem Auftritt der Throngesellschaft los. Der Schützenkönig Christian Schulze Zumloh, mit den Throndamen als Straßenwärter*innen verkleidet, erhielt von seiner Königin und Ehefrau Silke, unterstützt von den Thronherren als Zahnfeen verkleidet, eine ausgiebige Zahnbehandlung auf der Bühne.
Ergebnis der Zahnbehandlung war schließlich, dass der Schützenkönig, standesgemäß, eine (Zahn-)Krone aufgesetzt bekam.

Dann folgten Schlag auf Schlag die Auftritte diverser Tanzgruppen, mit teilweise akrobatischen Einlagen.

Winterfest 2023 WaKaGe Flöckchen
WaKaGe Flöckchen
Winterfest 2023 Männerballett Sünninghausen
Männerballett Sünninghausen
Winterfest 2023 Tanzgruppe Everswinkel
Tanzgruppe Everswinkel

Und als musikalische Highlights wurden live Karnevalslieder von Klaus Bussmann, rasante Trommelklänge in Form eines Duetts  und Schlager von Jutta Hülsmann dargeboten. Die Ehrengarde Neuwarendorf brachte zudem die Flippers auf die Bühne.

Winterfest 2023 Klaus Bussmann
Klaus Bussmann
Winterfest 2023 Trommelduett
Trommelduett
Winterfest 2023 Jutta Hülsmann
Jutta Hülsmann

Bei der Kostümprämierung wurden die  von der Throngesellschaft ausgewählten  Markus Ketteler und Leonie Höllmann prämiert.

Winterfest 2023 Kostumprämierung
Kostümprämierung

Höhepunkt waren schließlich der Auftritt des großen WaKaGe-Balletts und der Einzug von Prinz Uwe II., dem Narrifant aus dem Kreideland.

Winterfest 2023 großes WaKaGe-Ballett
Großes WaKaGe-Ballett
Winterfest 2023 WaKaGe-Prinz Uwe mit seiner Annemarie und Hofstaat
WaKaGe-Prinz Uwe mit seiner Annemarie und Hofstaat

Der Prinzenorden ging diesmal an Michael Afhüppe, Jutta Hülsmann und Klaus Bussmann. Ein WaKaGe-Jubiläumsorden wurde zudem an Christian Schulze Zumloh verliehen.  

Und nach dem Programm ging es dann auf der Tanzfläche und an der Theke noch lange weiter…

Winterfest 2023 Tanzfläche

Einladung Winterschützenfest 2023

Endlich kann wieder „so richtig“ Karneval in Neuwarendorf gefeiert werden. Der Schützenverein Neuwarendorf richtet wieder sein Winterschützenfest aus, das traditionell in karnevalistischer Form stattfindet.
Am
Samstag, 28. Januar 2023, ist es, nach der Corona-Zwangspause 2021 und 2022, wieder so weit. Im Saal des „Hauses Allendorf“, Neuwarendorf 16, beginnt um 20.00 Uhr die große Karnevalsfeier.

Das Programm ist durch den NCN, Narrenclub Neuwarendorf, zusammengestellt worden. Und auch 2023 wird wieder NCN-Mitglied Thomas Röttger mit flotten Sprüchen durch das vielfältige karnevalistische Programm führen.

NCN - Narrenclub Neuwarendorf 2020

Ehrengäste sind das Königspaar Christian und Silke Schulze Zumloh und ihre Throngesellschaft.
Nach den verschiedenen Programmpunkten, der Kostümprämierung und dem Besuch der WaKaGe und des frisch proklamierten Karnevalsprinzen „Uwe II. Amsbeck, der Narrifant aus dem Kreideland“ geht die Karnevalsparty, begleitet von DJ Thorsten „Toto“ Werner, auf der Tanzfläche und an der Theke unvermindert weiter.

Kein WInterschützenfest 2021

Das karnevalistische Winterschützenfest 2021 kann wegen der Corona-Beschränkungen leider am 23.01.2021 nicht stattfinden! 
Hierzu folgende Mitteilung der Organisatoren vom „N.C.N – Narren-Club-Neuwarendorf“:

Gerne hätten wir mit den Warendorfer Jecken der WaKaGe und allen anderen Närrinnen und Narren auch 2021 wieder ein fröhliches Fest im Saal bei der Familie Allendorf gefeiert. Doch 2021 geht die Gesundheit vor und das Feiern muss zurückstehen.

Hoffen wir, dass 2022 das karnevalistische Winterschützenfest in Neuwarendorf wieder kurz nach der WaKaGe-PriPro gefeiert werden kann. Die Organisatoren vom „N.C.N. – Narrenclub Neuwarendorf“ stehen jedenfalls parat.

Bis dahin bleibt „jeck“ und vor allem gesund

Euer Schützenvorstand Neuwarendorf

Winterschützenfest 2020

Einmal im Jahr ist so richtig Karneval in Neuwarendorf. Seit Jahrzehnten feiert der Schützenverein Neuwarendorf sein WInterschützenfest in karnevalistischer Form und am Samstag, 25. Januar 2020, war es wieder so weit.

Hier geht’s zur Fotogalerie zum Winterschützenfest 2020!

Der NCN (Narrenclub Neuwarendorf) hatte wieder ein tolles Programm für den närrischen Abend vorbereitet.

Die neu gestaltete Bühne im Saal des Hauses Allendorf ließ direkt erkennen, mit wieviel Spaß und Elan die sechs Schützenbrüder im NCN an die Vorbereitung herangegangen waren.

Thomas Röttger übernahm wieder die Moderation und hatte das Publikum mit seinen lockeren Sprüchen schnell auf seiner Seite. Der erste Auftritt ist traditionell der amtierenden Throngesellschaft vorbehalten. Und diese legte mit Ihrem Zirkustanz in bunten Kostümen die Latte gleich ganz hoch. Vom Zirkusdirektor (Schützenkönig Johannes Lensing) und der „bärtigen Frau“ (Schützenkönigin Judith Fölling) angeführt waren alle Zirkusfiguren von A, wie Artisten, bis Z, wie Zauberer, dabei.  Die unter Leitung von Christa Höwener einstudierte Choreografie wurde perfekt präsentiert und brachte großen Beifall und laute „Zugabe“-Rufe.

Weiter ging es im Programm mit der Showtanzgruppe „Lollipops“ aus Freckenhorst.

Zum Karneval gehört auch immer eine Büttenrede. Diesen Programmpunkt füllte Anja Kummertz hervorragend aus. Als „Gisela“ erzählte sie frei heraus von ihren Versuchen  „einen abzubekommen“, was sich jedoch als nicht ganz so einfach darstellte. Sie vermutete, es könne wohl an ihren ersten, zweiten oder dritten Zähnen liegen. Der Auftritt gipfelte im Lied „Für Dich soll’s rote Rosen regnen“ als Zugabe.

Die Damengarde Neuwarendorf hatte ein Quiz für die Throngesellschaft, in das auch die Zuschauer einbezogen wurden, vorbereitet. Wissensspiel, Trinkspiel, Personenfinden und Bobbycar-Rennen mussten bewältigt werden.
Es gewann schließlich das Thronpaar Valerie Höwener und Niklas Brinkmann.

Anschließend kam mit der Showtanzgruppe „Temptation“ aus Rietberg wieder frischer Wind auf’s Parkett.

Die Stimmungssängerin Isabell Hovell lenkte dann das Programm in eine ganz andere Richtung und brachte die Närrinnen und Narren mit live gesungenen Schlagern zum Mitsingen.

Als dann große Mülltonnen in den Saal geschoben wurden, stand der Auftritt des Vorstands des Schützenvereins an. Es wurde auf den Mülltonnen getrommelt und Handpuppen, Zwerge und der Bierkapitän kamen daraus hervor.

Danach stand die Kostümprämierung an. Die Throngesellschaft stimmte ab und entschied sich für die Kostüme von Sarah Grothues-Brinkmann und Niklas Gedigk.

Der Neuwarendorfer Schützenbruder und Stimmungssänger Klaus Bussmann brachte die Feiernden nun nochmals richtig in Stimmung.

Der Auftritt des großen WaKaGe-Ballets zeigte dann wieder hervorragende Tanzkunst.

Und wie immer kündigte dieser Auftritt den Höhepunkt des Programms an: Der Warendorfer Karnevalsprinz zog mit großem Hofstaat ein.
Prinz Frank I., das Sangesoriginal vom Josephshospital, wurde mit großem Beifall empfangen.

Der Prinz ließ es sich nicht nehmen seinen Prinzenorden zu verleihen: NCN-Mitglied Volker Mahne und Schützenkönig Johannes wurden geehrt. Auch Volkers Frau Martina und Schützenkönigin Judith wurden geehrt.
Dann durfte das Prinzenlied nicht fehlen, das natürlich vom Prinzen selbst vorgetragen wurde.

Nachdem das Programm beendet war, feierten die WaKaGe-Karnevalisten noch einge Stunden mit den Neuwarendorfer Närrinnen und Narren weiter. Die Tanzfläche war zur Musik von DJ Thorsten Werner immer dicht gefüllt.

Hier geht’s zur Fotogalerie zum Winterschützenfest 2020!

EInladung zum Winterschützenfest 2020

Am Samstag, 25. Januar 2020, wird es wieder närrisch. Im Saal des Hauses Allendorf, Neuwarendorf 16, startet um 20.00 Uhr das traditionelle karnevalisitsche Winterschützenfest des Schützenvereins Neuwarendorf.

Und auch 2020 bietet das Programm wieder Tanz, Comedy, Gesang und mehr. Einige Gruppen aus dem Schützenverein und externe Künstler wurden vom NCN, dem Narrenclub Neuwarendorf, für das Programm engagiert und werden sicher wieder ein buntes sehens- und hörenswertes Programm auf das Parkett bringen. Für stimmungsvolle Musik auch nach dem Programmende sorgt wieder DJ Thorsten Werner. Und alle sind schon gespannt darauf, wie sich der neue Warendorfer Karnevalsprinz vorstellen wird.

Der NCN, das amtierende Königspaar Johannes und Judith und der Schützenvorstand hoffen auf viele kostümierte Gäste, die kräftig mitfeiern.

Neuwarendorf – HELAU !!!

Nachfeier Winterfeste & Heimatabend

Am Sonntag, 05. Mai 2019, bedankte sich der Schützenverein Neuwarendorf e.V. bei den Aktiven der Winterschützenfeste 2018 und 2019 und des Heimatabends 2018 mit einem Frühschoppen.

Trotz des kalten Schauerwetters waren viele Eingeladene gekommen. Und am Lagerfeuer konnte man sich aufwärmen. Der Vorstand kümmerte sich um die Bewirtung der Aktiven, ohne deren Programmpunkte die Durchführung solcher abendfüllender Winterfeste und Heimatabende gar nicht möglich wäre.

Der erste Vorsitzende Matthias Kraemer begrüßte alle Anwesenden herzlich und lud zum gemütlichen Beisammensein und gemeinsamen Mittagessenen ein. Beim Schnitzelbraten hatte der zweite Vorsitzende Stefan Blanke dann das Kommando.


Die Throngesellschaften 2017/2018 mit dem Königspaar Thomas Röttger & Maria Schulze Zumloh und 2018/2019 mit dem Kaiserpaar Tobias & Marie Brinkmann, die tolle Winterfestauftritte gezeigt hatten, waren natürlich auch eingeladen.

Die Thronherren des aktuellen Kaiserthrons ließen es sich nicht nehmen, zusammen mit ihrem Kaiser eine standesgemäße  Floßfahrt auf dem Teich zu unternehmen.

Winterschützenfest 2019

Fotogalerie Winterschützenfest 2019

Am Samstag, 26. Januar 2019, war es wieder so weit. Der Schützenverein Neuwarendorf ist natürlich kein Karnevalsverein, jedoch wurde bereits 1937 das Winterfest erstmals auf karnevalistische Art und Weise, damals als „Kappenball“gefeiert.  Und auch 2019 waren wieder über 180 Närrinnen und Narren im Saal des Hauses Allendorf in Feierlaune.

Vorbereitung und Organisation des Winterfests hatte wieder der „NCN – Narrenclub Neuwarendorf“, übernommen:
Michael Afhüppe, Stefan Blanke, Tobias Brinkmann, Volker Mahne, Frank Schröderund Thomas Röttger, der in diesem Jahr wieder als Moderator dabei war.
Für die Musik sorgte DJ Thorsten Werner, der zum Programm die passenden karnevalistischen Lieder spielte und die Närrinnen und Narren anschließend wieder lange auf die Tanzfläche holte.

Bereits um 19.45 Uhr ging es diesmal los. Anders war das umfangreiche karnevalistische Programm diesmal nicht zu bewältigen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Präsidenten Matthias Kraemer begann direkt die Karnevalsfeier.

Standesgemäß zog dem NCN und der Throngesellschaft beim Einmarsch der Orchesterverein Freckenhorst voraus und brachte mit schwungvoller Blasmusik gleich die richtige Stimmung in den Saal.

Bei der Throngesellschaft kamen die Männer „ganz in weiß“ und die Frauen in Glitzerkleidern.

Die Kölsche Coverband begeisterte direkt zu Beginn mit live gespielten und gesungenen Kölschen Liedern, so dass alle im Saal mitmachten und sangen.

Mit einer großen Schar von Gardisten, Musikern und einem Tanzmariechen marschierten die Alte Beckumer Stadtwache in den Saal. Der Spaßoffizier hatte schon bald den Sall im Griff und animierte zum Mitmachen.

Die Damengarde des Schützenvereins Ostbezirk führte einen „Robotertanz“ auf.

Das Männerballett Sünninghausen zeigte  dann eine tolle Leistung und beeindruckte mit spannenden Hebefiguren, die allerdings das Ende für einen Teil der an der Decke hängenden Saaldeko bedeuteten.

Die Throngesellschaft um das Kaiserpaar Tobias & Marie brachte eine Playback-Hitparade mit, wie man sie gerne sieht und hört.

Über Wolfgang Petry, Abba, Helene Fischer, die Flippers bis zum „Robby Williams von Neuwarendorf“ Klaus Bussmann. Da ging nichts ohne Zugabe.

Die Tanzgruppe der Stadtgarde der KG Schwarz-Gold Telgte e.V. zeigte einen schwungvollen Gardetanz mit vielfältigen Figuren und beeindruckendem Schlussbild.

Live-Gesang der Neuwarendorferin Jutta Hülsmann stand dann auf dem Programm. Und wie bereits beim Heimatabend waren alle begeistert. Das Männerballett Sünninghausen begleitete ein Lied mit einem spontanen Formationstanz. ‚Als Dankeschön bekam Jutta eine Baggerfahrt mit Bernhard Brokamp vom NCN in Aussicht gestellt.

Bei der Kostümprämierung sah die Throngesellschaft Anne Erlemeyer („Marge Simpson“) und Markus Nusse („Höhlenmensch“) ganz vorne. Beide erhielten den NCN-Sitzungsorden und eine Einladung zur Nachfeier.

Das große WaKaGe Ballett zeigte einen Showtanz aus dem Märchenland.

Dann konnte „Prinz Carsten I., der meisterliche Wolff für’s Dach“ mit großem Hofstaat unter großem Beifall einziehen.

Beim Prinzenlied wurde er von den „zufällig“ anwesenden Doubles der Flippers unterstützt.

Der Prinzenorden wurde Kaiser Tobias Brinkmann , Kaiserin Marie Brinkmann und Carsten Allendorf verliehen.

Thomas Röttger bekam nach der schweißtreibenden Moderation ein WaKaGe-Handtuch überreicht.

Nach dem Programmmarathon wurden Tanzfläche und Theke von den Närrinnen und Narren gestürmt. DJ Thorsten Werner sorgte noch einige Stunden für weiter gute Stimmung.

Dem NCN – Narrenclub Neuwarendorf kann man wieder nur danken für die tolle Karnevalsfeier.

Fotogalerie Winterschützenfest 2019

Einladung Winterschützenfest 2019

Am Samstag, 26. Januar 2019, ist es endlich wieder so weit. Der Karneval erreicht auch Neuwarendorf. Im Saal des Hauses Allendorf, Neuwarendorf 16, wird dann wieder mit lautem HELAU gefeiert. Und alle Narren sollten früher als in den Vorjahren da sein, denn diesmal geht es bereits um 19.45 Uhr los.

Der NCN-Narrenclub Neuwarendorf hat wieder ein tolles Programm vorbereitet, bei dem man dabei gewesen sein muss. Das gibt’s nur live. Im Mittelpunkt des Programms steht natürlich das Kaiserpaar Tobias und Marie Brinkmann mit seiner Throngesellschaft. Moderiert wird der Abend vom 2. Vorsitzenden und NCN-Mitglied Thomas Röttger. Für die Musik steht wieder der karnevalserprobte DJ Thorsten Werner bereit.

Bereits 1937 feierte der Schützenverein Neuwarendorf laut Protokollbuch sein Winterfest erstmals auf karnevalistische Art und Weise. Damals, am 24. Januar 1937, als „Kappenball“, jedoch auch schon mit viel Freude und Spaß. Im ersten Protokollbuch des Schützenvereins heißt es dazu:

„Es dauerte gar nicht lange, bis sich alle Anwesenden für ein paar Groschen eine schmucke karnevalistische Kopfbedeckung gekauft hatten und die richtige Feststimmung herrschte. Nach Gefallen wurde getanzt und auch mal einmal wieder bei den meisten der Durst gelöscht.“

Also heißt am 26. Januar 2019 das Motto, wie vor 82 Jahren schon:

RUNTER VOM SOFA UND IN VERKLEIDUNG GEHT’S LOS ZUM NEUWARENDORFER WINTERFEST!