Schlagwort-Archive: Versammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung 2024

Und schon wieder ist es soweit:
die alljährliche Mitgliederversammlung zur Vorbereitung des Neuwarendorfer Schützenfestes wird am Sonntag, 16. Juni 2024, stattfinden.
Auch in diesem Jahr beginnt die Versammlung um 11.00 Uhr als Frühschoppen auf dem Hof Meimann, Neuwarendorf 52.


Für alle Mitglieder wurde fristgerecht die Einladung zur Mitgliederversammlung und zum Schützenfest von der Schriftführerin Vanessa Pawlewski auf den Weg gebracht. Da es Probleme beim Postversand gab, musste kurzfristig ein Großteil der Einladungen durch Vorstandsmitglieder verteilt werden. Außerdem wurde die Einladung per E-Mail versandt, sofern diesem Übermittlungsweg bereits zugestimmt wurde.

Tagesordnung Mitgliederversammlung 2024

  1. Begrüßung + Totengedenken
  2. Rückblick auf Veranstaltungen in 2024
  3. Protokoll der Generalversammlung 2024
  4. Kassenbericht vor dem Schützenfest
  5. Schützenfestvorbereitung und Aufgabenverteilung
  6. Verschiedenes

Unter dem Tagesordnungspunkt „6. Verschiedenes“ wird auch die Bestätigung des zwischenzeitlich von der Ehrengarde gewählten neuen Kommandeurs Markus Ketteler zu Abstimmung kommen.

Für Sitzplätze, Getränke, usw. wird ausreichend gesorgt sein. Der Vorstand hofft auch diesmal wieder auf viele Mitglieder, die an der Versammlung teilnehmen und sich aktiv in den Verein einbringen.

Nach Abschluss der formellen Versammlung besteht dann wieder reichlich Gelegenheit sich in geselliger Runde über den Schützenverein und das kommende Schützenfest auszutauschen.

Generalversammlung 2024

Die  Mitglieder des Schützenvereins Neuwarendorf e.V. waren vom Schützenvorstand zur Generalversammlung 2024 eingeladen worden. Und 80 Mitglieder hatten sich daraufhin im Saal des Hauses Allendorf am Sonntag, 14. Januar 2024, um 12.00 Uhr eingefunden.

Die Tagesordnung begann mit der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Matthias Kraemer und dem Totengedenken.
Dann folgte der ausführliche und bebilderte Rückblick auf die Veranstaltungen seit der letzten Generalversammlung im Februar 2023. An viele schöne Momente wurde in Wort und Bild erinnert.
Paul Meimann trug das möglichst kurz gehaltene Protokoll der letzten Mitgliederversammlung im Sommer vor, das ohne Ergänzungsbedarf genehmigt wurde.
Der anschließende Kassenbericht des Kassierers Stefan Ahlbrand brachte als Jahresergebnis „unterm Strich“ ein geringes Plus, so dass der gute Kassenbestand gehalten werden konnte. Von ihm wurden die  Entwicklung der Einnahmen und Ausgaben, die Auswirkungen der Beitragserhöhung und die Entwicklung der Mitgliederzahlen mittels Diagrammen anschaulich erläutert. Es gab dazu kaum Fragen und der Kassenbericht wurde von der Versammlung ohne Gegenstimmen angenommen.
Für die beiden Kassenprüferinnen berichtete Valerie Höwener von der Kassenprüfung und bescheinigte dem Kassierer eine makellose Verbuchung der Beträge. Die von ihr als Kassenprüfer beantragte Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig von den anwesenden Mitgliedern erteilt.
Die anschließenden satzungsgemäßen Wahlen brachten die einstimmige Widerwahl des ersten Vorsitzenden Matthias Kraemer und der Beisitzer Paul Meimann und Jörg Dähnke.
Schriftführer Dirk Schulte, der sein Amt seit 2013 mustergültig ausgefüllt hatte und auch bei der Organisation der Kinderbelustigung stark engagiert war, stellte auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung. Der Dank des Vorsitzenden und Applaus der anwesenden Mitglieder sprachen für sich. Der Vorstand schlug als Nachfolgerin die amtierende Schützenkönigin Vanessa Pawlewski vor, die einstimmig gewählt wurde.
Peter Portmann, Beisitzer seit 2003, hatte ebenfalls im Vorfeld den Verzicht auf sein Amt erklärt und konnte nicht zum Weitermachen überredet werden. Auch er erntete den Applaus der Mitglieder und bekam ein Abschiedspräsent überreicht. Der vom Vorstand als Nachfolger vorgeschlagene Hubertus Uehre wurde einstimmig gewählt.
In jedem Jahr müssen satzungsgemäß zwei neue Kassenprüfer bestimmt werden. In der Abstimmung setzten sich Andreas und Volker Mahne gegen ein aus der Damengarde vorgeschlagenes Team durch.

Der Oberst ist gemäß Satzung Vorstandsmitglied und die Amtszeit nicht begrenzt. Ulrich Brinkmann hatte allerdings im Vorstand erklärt seinen Posten nach dem gelungenen Corona-Neustart nun aus persönlichen Gründen abgeben zu wollen. Nach zwei Jahren als Ehrengardenfeldwebel wurde er 1996 Ehrengardenkommandeur und damit Vorstandsmitglied. 2003 kam dann die Wahl zum Oberst und diese Amt übte er bis 2024 aus. In einer emotionalen Rede verabschiedete er sich nunmehr als Oberst von den Anwesenden und erhielt langen Applaus von den Schützinnen und Schützen, die sich alle von den Plätzen erhoben hatten. Der Vorschlag Ulrich Brinkmann zum Ehrenmitglied zu ernennen, wurde einstimmig angenommen, wobei, auf Wunsch aus der Versammlung, sogar die besondere Ernennung zum Ehrenoberst erfolgte. Außerdem bedankte sich der erste Vorsitzende auch bei Ulrich Brinkmann für seine Dienstzeit und seine stetige aktive Unterstützung mit Lagerflächen, Partyraum und wo es nur geht mit einem Präsent für den Einsatz.

Als neuer Oberst wurde vom Schützenvorstand, in Abstimmung mit dem Offizierscorps, der aktuelle Ehrengardenkommandeur Thorsten Petermann vorgeschlagen. Dies stieß nicht auf ungeteilte Gegenliebe der anwesenden Ehrengardisten, Thorsten Petermann wurde aber mit nur wenigen Enthaltungen gewählt und Ulrich Brinkmann gab den Säbel des Oberst an ihn weiter.
2024 Oberst

Die Berichte der Formationen stellten die vielfältigen Aktivitäten des Schützenvorstands, der Offiziere, des Corps der „alten“ Kaiser und Könige, der Ehrengarde und der Damengarde heraus. Neue Termine der Formationen für 2024 wurden bekanntgegeben.

Damit war der neue Vorstand komplett. Jetzt fehlt noch der neue Ehrengardenkommandeur, der, nach seiner Wahl und offiziellen Bestätigung durch die nächste Mitgliederversammlung, den Vorstand komplettieren wird.
Schützenvorstand Neuwarendorf Januar 2024

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ gab es diverse Informationen zur Planung des Schützenfests 2024 und zum neuen Festwirtvertrag. Jens Strotmann wird auch 2024 und 2025 beim Schützenfest Neuwarendorf für eine reibungslose Bewirtung sorgen.
Beim Schützenfest 2024 wird wieder die Tanzband „Liveline“ am Samstag für Stimmung im Festzelt sorgen. Sonntag ist DJ Marcel Hülsmann auch wieder für die Tanzmusik engagiert worden.
Vielfältige Termine stehen im Jahr 2024 an, z.B. auch Einladungen zu Jubiläen von Nachbarvereinen, wie z.B. der Schützengesellschaft Eintracht oder des Hellebardiercorps.

Der Vorsitzende dankte allen anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und die Beteiligung, bevor er die Generalversammlung 2024 schloss. Er bat darum, sich an den kommenden Veranstaltungen zu beteiligen und Werbung für den Schützenverein Neuwarendorf zu machen.

Einladung Generalversammlung 2024

Auch 2024 sind alle Mitglieder des Schützenvereins Neuwarendorf e.V.  wieder herzlich zur Teilnahme an der Generalversammlung eingeladen. Diese findet am Sonntag, 14. Januar 2024, um 12.00 Uhr im Saal des Restaurants „Haus Allendorf“, Neuwarendorf 16, statt.
Der Schützenvorstand hofft auf viele teilnehmende Vereinsmitglieder.


 

Auf dem Postweg ist die Einladung allen Mitgliedern fristgerecht übersandt worden.

Tagesordnung:
1. Begrüßung / Jahresrückblick
2. Protokoll der letzten Versammlung
3. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Wahlen satzungsgemäß:
– Wahl erster Vorsitzender
– Wahl Schriftführer
– Wahl 3 Beisitzer
– Wahl 2 Kassenprüfer
– Wahl Oberst
6. Bericht der einzelnen Formationen
7. Verschiedenes

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wird der Schützenvorstand wieder Informationen zur Durchführung des Neuwarendorfer Schützenfestes,  geplanten Veranstaltungen und bevorstehenden Entwicklungen geben. Die anwesenden Mitglieder können sich ebenfalls beteiligen.

Nach dem Abschluss der Versammlung stehen Gemütlichkeit und Beisammensein im Vordergrund. Der Schützenvorstand wird für Gespräche in lockerer Runde auch dann weiter allen gerne zur Verfügung stehen.

Mitgliederversammlung 2023

Zur Vorbereitung des Schützenfestes hatte der Vorstand des Schützenvereins Neuwarendorf seine Mitglieder zur traditionellen Mitgliederversammlung 2023 eingeladen. Und die Veranstaltung war am 11.06.2023 mit rund 75 Teilnehmenden gut besucht.

Schützenfestorganisation

Organisation und Aufgabenverteilung zur Schützenfestvorbereitung standen wieder im Vordergrund der Beratungen. Alle nötigen Absprachen erfolgten und Termine und Uhrzeiten wurden festgelegt. Nun werden die Teams und einzelne Personen die Tage vor dem großen Vereinsfest wieder gut nutzen, um alles mit viel Einsatz für das Schützenfest vorzubereiten. Der Vorstand nutzte die Gelegenheit auch, um allen zu danken, die alljährlich das Schützenfest durch ihre Unterstützung erst möglich machen.

Mitgliederversammlung 2023

Festlegung Mitgliedsbeitrag

Eine Besonderheit war, dass, wie in der Einladung angekündigt, über den Mitgliedsbeitrag zu beraten und entscheiden war. In der Generalversammlung im Februar hatten die Mitglieder, in Anbetracht der immensen Kostensteigerungen, dem Vorstand diese Aufgabe für die Sommerversammlung mitgegeben.
Der Kassierer, Stefan Ahlbrand, hatte für den Vorstand die Finanzen aufbereitet und verschiedene Szenarien kalkuliert. Da die Kostensteigerungen, z.B. für das Festzelt, nach der Corona-Pandemie sehr groß sind und teilweise deutlich über der aktuell hohen Inflation liegen, ist der seit 2013 gültige Mitgliedsbeitrag von 20 Euro nicht mehr zu halten. Vom ersten Vorsitzenden, Matthias Kraemer, wurde nach Vorstellung und Erklärung der Zahlen „mit großen Bauchschmerzen“ schließlich eine Steigerung des Beitrags auf 35 Euro vorgeschlagen. Die Diskrepanz zwischen Kosten und Einnahmen ist groß und auch das 100jährige Vereinsjubiläum in 2028 naht und sollte schon jetzt in den Planungen bedacht werden.
In einer regen Diskussion wurden verschiedene Argumente ausgetauscht, die Fragen der Vereinsmitglieder beantwortet und Vorschläge aufgegriffen. Abschließend wurde der vorgeschlagene Mitgliedsbeitrag von 35 Euro durch die Mitgliederversammlung festgelegt und gilt somit auch schon für das Geschäftsjahr 2023.
In der Diskussion ergab sich der Wunsch nach einer Entlastung für die jungen Mitglieder. Hierzu wurde beschlossen, dass Neumitglieder, die in die Damen- oder Ehrengarde eintreten, im ersten Jahr künftig beitragsfrei sind.

Abschluss der Versammlung

Nachdem abschließend die nächsten anstehenden Termine bekanntgegeben wurden, bedankte sich der erste Vorsitzende bei den Teilnehmenden für ihr Kommen.
Dann bestand bei kühlen Getränken und Bratwürstchen noch reichlich die Möglichkeit zum Austausch mit dem Vorstand und den anderen Mitgliedern.

Plakat Schützenfest Neuwarendorf 2023

Einladung Mitgliederversammlung 2023

Auch in diesem Jahr ist zur Vorbereitung auf das Schützenfest 2023 wieder die traditionelle Mitgliederversammlung zur Festvorbereitung erforderlich, die am Sonntag, 11. Juni 2023, stattfindet.
Um 11.00 Uhr beginnt die Versammlung als Frühschoppen auch diesmal wieder auf dem Hof Meimann, Neuwarendorf 52.


Allen Mitglieder ist im Vorfeld fristgerecht die Einladung zur Mitgliederversammlung per Post oder E-Mail, sofern diesem Übermittlungsweg zugestimmt wurde, übersandt worden.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

Tagesordnung Mitgliederversammlung 2023

  1. Begrüßung
  2. Rückblick auf Veranstaltungen in 2023
  3. Protokoll der Generalversammlung 2023
  4. Kassenbericht vor dem Schützenfest
  5. Festlegung Mitgliedsbeitrag
  6. Schützenfestvorbereitung und Aufgabenverteilung
  7. Verschiedenes

Wie in der Generalversammlung versprochen, wird der Schützenvorstand einen Ausblick der Finanzentwicklung geben und einen Vorschlag zur Festlegung des Mitgliedsbeitrags machen. Der Mitgliedsbeitrag soll dann von der Mitgliederversammlung festgelegt werden.

Für Sitzplätze, Getränke, usw. wird ausreichend gesorgt sein. Daher hofft der Vorstand auf viele Mitglieder, die an der Versammlung teilnehmen und sich aktiv in den Verein einbringen.

Nach Abschluss der Versammlung besteht dann noch reichlich Gelegenheit sich in geselliger Runde über den Schützenverein und das kommende Schützenfest auszutauschen.

Generalversammlung 2023

Der Schützenvorstand hatte fristgerecht alle Mitglieder des Schützenvereins Neuwarendorf e.V. zur Generalversammlung 2023 per Post eingeladen. Und viele hatten sich daraufhin im Saal des Hauses Allendorf am Freitag, 03. Februar 2023, um 19.30 Uhr eingefunden.

Entsprechend der Tagesordnung wurde nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Matthias Kraemer und dem Totengedenken auf die Veranstaltungen seit der letzten Generalversammlung im März 2022 zurückgeschaut. An viele schöne Momente und insbesondere das erst Schützenfest nach der Coronazwangspause erinntern sich alle gerne.
Das von Paul Meimann verlesene Protokoll der letzten Versammlung wurde widerspruchslos genehmigt.
Der anschließende Kassenbericht des Kassierers Stefan Ahlbrand brachte als Jahresergebnis „unterm Strich“ ein geringes Plus, so dass der gute Kassenbestand vorerst gehalten werden konnte. Es gab dazu keine Fragen.
Für die Kassenprüfer bescheinigte Matthias Lensing dem Kassierer eine makellose Verbuchung der Beträge. Die von ihm als Kassenprüfer beantragte Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig  von den anwesenden Mitgliedern erteilt.
Die anschließenden satzungsgemäßen Wahlen brachten die einstimmige Widerwahl des zweiten Vorsitzenden Stefan Blanke, des Kassierers Stefan Ahlbrand und der drei Beisitzer Jan-Bernd Schulze-Zumloh, Dieter Heitkemper und Frank Schröder.

Schützenvorstand Februar 2023
Schützenvorstand Februar 2023 (es fehlt 2. Vorsitzender Stefan Blanke). Quelle: Oliver Baumjohann


Die Berichte der Formationen stellten die Vielfältigen Aktivitäten des Schützenvorstands, der Offiziere, des Corps der „alten“ Kaiser und Könige, der Ehrengarde und der Damengarde heraus. Neue Termine der Formationen für 2023 wurden bekanntgegeben.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ gab es diverse Informationen zur Planung des Schützenfests 2023 und zum neuen Festwirtvertrag. Jens Strotmann wird auch 2023 beim Schützenfest Neuwarendorf für einen reibungslosen Ablauf sorgen.
An dieser Stelle wurden das kleine Jahresplus und zu erwartende starke finanzielle Verschlechterungen, insbesondere durch stetig steigende Kosten für das Festzelt, vom Vorstand thematisiert und mit den Mitgliedern ausgiebig diskutiert. Auftrag aus der Versammlung an den Vorstand war es schließlich, bis zur Mitgliederversammlung im Juni eine angemessene Beitragserhöhung zu prüfen.
Beim Schützenfest 2023 wird die Tanzband „Liveline“ am Samstag für Stimmung im Festzelt sorgen. Sonntag ist DJ Thorsten „Toto“ Werner für die Tanzmusik engagiert worden.
Im Vorfeld des Schützenfestes 2023 muss wieder die Vogelstange polizeilich einer Überprüfung unterzogen werden. Neue Auflagen des Landes NRW zur Anwesenheit eines Schießstandsachverständigen bedeuten leider dabei weiteren Aufwand und Kostensteigerungen.
Vielfältige Termine stehen im Jahr 2023 an, z.B. auch Einladungen zu Jubiläen von Schützenvereinen.

Der Vorsitzende dankte allen anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und die konstruktive Diskussion, bevor er die Generalversammlung 2023 schloss. Er bat darum, sich an den kommenden Veranstaltungen zu beteiligen und Werbung für den Schützenverein Neuwarendorf zu machen.

Einladung Generalversammlung 2023

Alle Mitglieder des Schützenvereins Neuwarendorf e.V. sind auch 2023 wieder herzlich zur Teilnahme an der Generalversammlung eingeladen. Diese findet am Freitag, 03. Februar 2023, um 19.30 Uhr im Saal des Restaurants „Haus Allendorf“, Neuwarendorf 16, statt.
Der Schützenvorstand hofft auf viele teilnehmende Vereinsmitglieder.

 

Die Einladung ist allen Mitgliedern auf dem Postweg fristgerecht übersandt worden.

Tagesordnung:
1. Begrüßung /Totengedenken/Jahresrückblick
2. Protokoll der letzten Versammlung
3. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Wahlen satzungsgemäß:
– Wahl zweiter Vorsitzender
– Wahl Kassierer
– Wahl 3 Beisitzer
– Wahl 2 Kassenprüfer
6. Bericht der einzelnen Formationen
7. Verschiedenes

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wird der Schützenvorstand wieder Informationen zur Durchführung des Neuwarendorfer Schützenfestes,  geplanten Veranstaltungen und bevorstehenden Entwicklungen geben. Die anwesenden Mitglieder können sich ebenfalls beteiligen.

Nach dem Abschluss der Versammlung stehen Gemütlichkeit und Beisammensein im Vordergrund. Der Schützenvorstand wird für Gespräche in lockerer Runde auch dann weiter allen gerne zur Verfügung stehen.

Mitgliederversammlung 2022

Präsident Mitgliederversammlung 2022Am Sonntag, 12. Juni 2022 konnte nach der langen Corona-Zwangspause der erste Vorsitzende des Schützenvereins Neuwarendorf, Matthias Kraemer, die Mitgliederversammlung 2022 zur Vorbereitung des bevorstehenden Neuwarendorfer Schützenfestes eröffnen. Erstmals fand die Mitgliederversammlung als Frühshoppen auf dem Hof von Paul Meimann statt. Neben dem amtierenden Schützenkönig Johannes Lensing und seiner Königin Judith Fölling waren über 60 weitere Schützenschwestern und Schützenbrüder der Einladung gefolgt.

Nach der Begrüßung folgten der übliche Rückblick auf die verschiedensten Aktivitäten des Vereins und der Formationen. Das Protokoll der letzten Generalversammlung, wurde von Peter Portmann, ersatzweise für den ausgefallenen Protokollführer Paul Meimann, vorgetragen.
Darauf folgend präsentierte der Kassierer Stefan Ahlbrand im Rahmen eines Kassenberichtes einen ausreichenden Kassenstand, der ein sorgloses Schützenfest zulässt.

Blick in Scheune Mitgliederversammlung 2022

Ausgiebige Pausen gaben Zeit,  die Themen untereinander zu diskutieren und sich mit Getränken zu versorgen. Für musikalische Unterhaltung sorgte Ehrenmitglied Egon Ahlbrand mit dem Akkordeon. Spontan unterstützt wurde er mit Gesang von Klaus Bussmann, der auch ohne Liederzettel textsicher war.

Egon Ahlbrand und Klaus Bussmann Mitgliederversammlung 2022

Dann gab es noch Informationen zum Schützenfest. Es wurde insbesondere darauf hingewiesen, dass die Kinder wieder als „Kinderkompanie“ mitmarschieren dürfen. Die Kinder sollen bitte ihre Mützen wieder mitbringen. Neue Mützen wurden auf Vereinskosten beschafft und werden wieder an die Kinder.
Nun wurden noch die Gruppen für die Vorbereitungen und Aufbauarbeiten für das anstehende Schützenfest eingeteilt und Zeiten festgelegt. Nach drei Jahren Pause stehen noch die langjährigen Teams bereit und die Feinheiten waren schnell geklärt. Alle eingelagerten Utensilien müssen nach der langen Lagerzeit diesmal besonders intensiv „abgestaubt“ werden. Daher geht es mit der Reinigung und dem Verladen schon einen Tag früher als üblich am Mittwoch, 22. Juni 2022, um 18.00 Uhr auf dem Hof von Ulrich Brinkmann los.

Der Schützenverein Neuwarendorf ist somit für das kommende Schützenfest bestens vorbereitet.

Nach Abschluss der formellen Versammlung bestand dann noch die Gelegenheit sich über aktuelle Neuigkeiten und das kommende Schützenfest auszutauschen und mit dem Schützenvorstand ins Gespräch zu kommen.

Während der gesamten Mitgliederversammlung 2022 und anschließend gab es für alle Teilnehmenden die Getränke und Bratwürstchen auf Vereinskosten.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2022

Damit 2022 das Schützenfest Neuwarendorf nach der Corona-Zwangspause wieder erfolgreich stattfinden kann, findet am Sonntag, 12. Juni 2022, die traditionelle Mitgliederversammlung zur Festvorbereitung statt. Um 11.00 Uhr beginnt die Versammlung als Frühschoppen, diesmal an neuer Stätte auf dem Hof Meimann, Neuwarendorf 52.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Rückblick auf Veranstaltungen in 2022
3. Protokoll der Generalversammlung 2022
4. Kassenbericht vor dem Schützenfest
5. Schützenfestvorbereitung und Aufgabenverteilung
6. Verschiedenes

Der Schützenvorstand muss einige Arbeit auf sich nehmen, um die Versammlung erstmals auf dem Hof Meimann durchzuführen. Für Sitzplätze, Getränke, usw. wird ausreichend gesorgt sein. Daher hofft der Vorstand auf viele Mitglieder, die an der Versammlung teilnehmen und sich aktiv in den Verein einbringen.

Nach Abschluss der Versammlung besteht dann noch reichlich Gelegenheit sich in gemütlicher Runde über den Schützenverein und das kommende Schützenfest auszutauschen.

Generalversammlung 2022

Die Generalversammlung des Schützenvereins Neuwarendorf, zu der alle Mitglieder eingeladen waren, fand am Sonntag, 20. März 2022, um 11.00Uhr als Frühschoppen im Saal des Hauses Allendorf statt.

Generalversammlung 2022Der erste Vorsitzende Matthias Kraemer konnte 60 Mitglieder nach der Corona-Einlasskontrolle zur Generalversammlung begrüßen und stellte die fristgerechte Einladung und Bekanntgabe der Tagesordnung per Post fest.
Nach dem Totengedenken rief er im Jahresrückblick die, bedingt durch Corona, wenigen Veranstaltungen seit der letzten Generalversammlung ins Gedächtnis.

Peter Portmann verlas daraufhin das umfangreiche Protokoll der letzten Versammlung, die in Form einer Doppelversammlung für 2020 und 2021 durchgeführt worden war. Das Protokoll wurde genehmigt.

Der folgende Kassenbericht des Kassierers Stefan Ahlbrand brachte den bisher höchsten Kassenbestand – allerdings dadurch bedingt, dass wegen Corona kaum Veranstaltungen möglich waren. Außerdem wurde mitgeteilt , dass die erste Steuererklärung für die letzten Jahre anstandslos die Prüfung bestanden hat und somit die Gemeinnützigkeit bestätigt und die entsprechenden steuerlichen Befreiungen erteilt wurden. Der Kassenbericht wurde ohne Beanstandung angenommen.
Die Kassenprüfer Markus Ketteler und Niklas Brinkmann berichteten von der eingehenden Kassenprüfung und bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Die von ihnen beantragte Entlastung des Vorstands wurde einstimmg von der Mitgliederversammlung erteilt.

Die folgenden Wahlen brachten die einstimmige Wiederwahl des ersten Vorsitzenden Matthias Kraemer und der Beisitzer Peter Portmann, Paul Meimann und Jörg Dähnke. Als neue Kassenprüfer gewählt wurden Alina Austermann und Matthias Lensing.

Generalversammlung 2022 - Gewählte Vorstandsmitglieder
Jörg Dähnke, Matthias Kraemer, Peter Portmann (v.l.)

Nach einer Sitzungspause folgten die Berichte der Formationen (Schützenvorstand, Offiziere, „Alte“ Könige und Kaiser, Ehrengarde und Damengarde). Durch Corona bedingt waren nur wenige Aktivitäten möglich.

Beim Punkt „Verschiedenes“ folgten dann umfangreiche Informationen des Vorstands, wie eine Durchführung des Schützenfestes 2022 erfolgen könnte.

Zuerst kamen die „guten Infos“:

  • Der Schützenvorstand möchte mit den Mitgliedern Schützenfest feiern!
  • Spielmannszug St. Georg Müssingen und Orchesterverein Freckenhorst stehen weiterhin für die passende Marsch- und Unterhaltungsmusik bereit.
  • Der Festplatz Altefrohne steht weiterhin zur Verfügung.
  • Der DJ Thorsten Werner ist bei de Tage vorgemerkt und Björn van Andel könnte für die Tanzmusik am Samstagabend gebucht werden.
  • Fördermittel des Programms „Neustart Miteinander“ des Landes NRW sind genehmigt.
  • Der Festwirt Jens Strotmann ist bereit beim Schützenfest zu bewirten.

Dann kamen die „nicht so guten Infos“:

  • Die Größe der Biergläser soll auf 0,25l steigen und der Preis dafür auf 2,50€.
  • Die Kosten für das Festzelt verdoppeln sich. Daher hat der Vorstand beschlossen das Festzelt um 5m zu verkürzen (jedoch mit der Option einer Verlängerung bei schlechtem Wetteraussichten). Bei einer Absage durch den Verein muss der Schützenverein die vollen Stornokosten tragen.
  • Der Festzuschuss des Festwirts wird gesenkt.
  • Je nach Mehr- oder Minderbierabsatz, bezogen auf das langjährige Mittel, werden Ausgleichszahlungen zwischen Festwirt und Schützenverein fällig.

Es wurde ausgiebig über die Situation und dieverse Gesichtspunkte diskutiert. Der erste Vorsitzende kündigte an, für die künftigen Schützenfeste sollten alle Inhalte und Bedingungen überprüft werden, um die Konditionen möglichst zu verbessern und die Finanzierung weiterhin sicherzustellen. Nachdem alle Positionen ausgetauscht waren, stimmte die Mitgliederversammlung dafür, das Schützenfest unter den vorgestellten Konditionen und Bedingungen durchzuführen.

Anschließend wurden die Termine für 2022 mitgeteilt. Diverse Besuche zu Jubiläen anderer Vereine stehen an.
Das eigene Biwak in Neuwarendorf am 14.05.2022 und das Neuwarendorfer Doppelkopfturnier am 04.11.2022 sind, neben dem Neuwarendorfer Schützenfest am 25.06. und 26.06.2022, ein Angebot an alle Vereinsmitglieder, um den Neustart nach Corona mit Leben zu füllen.
Weitere Punkte (Mitgliederwerbung, Adressaktualiserung, Gestaltung des Königsordens, …) wurden angesprochen.
Die Mitgliederversammlung im Sommer und die nächste Generalversammlung des Schützenvereins Neuwarendorf sollen auch wieder in Form eines Frühshoppens stattfinden.

Zum Abschluss bedankte sich der erste Vorsitzende bei allen Teilnehmenden für ihr Kommen und die konstruktive Mitarbeit. Jetzt werden sich hoffentlich Jung und Alt beim Schützenfest 2022 endlich wieder zum Feiern treffen können.