Schlagwort-Archive: Schützenfest

Kinderschützenkönigin 2022

Die Neuwarendorfer Kinderschützenkönigin 2022 ist Katja Altenau! Als Mitregenten erwählte Sie Anton Kersting!

Es war ein spannender Wettkampf und 428 Würfe waren diesmal beim wieder von den Rüsselschützen betreuten Kinderschützenfest erforderlich.
Kinderschützenfest 2022 1

Bis der Adler endlich genug Bälle intus hatte, dauerte es einige Zeit und die Kinder, sowie auch die erwachsenen Zuschauer, verfolgten den Wettkampf um die Regentschaft genau.
Kinderschützenfest 2022 2

Nachdem dann Katja Altenau das nötige Geschick hatte und an der passenden Stelle an der Reihe war, gab es großen Jubel.
Die erste Krönung des Schützenfestes wurde unter Begleitung des Orchestervereins Freckenhorst vom scheidenden Königspaar Johannes und Judith auf der Bühne auf dem Festplatz vorgenommen. Der letzte Kinderschützenkönig aus 2019, Max Brokamp, war auch mit angetreten und erhielt einen Erinnerungsorden.
Nach der Kinderkrönung ging es für alle mit Marschmusik ins Festzelt, wo das Organisationsteam der Kinderbelustigung alles für die Ausgabe der Süßigkeitentüten vorbereitet hatte. Alle Kinder holten sich ihre kostenlose Süßigkeitentüte gerne ab und freuten sich über den vielfältigen Inhalt.

Katja Altenau und Anton Kersting regieren nun die Neuwarendorfer Kinder bis zum nächsten Schützenfest!

Mitgliederversammlung 2022

Präsident Mitgliederversammlung 2022Am Sonntag, 12. Juni 2022 konnte nach der langen Corona-Zwangspause der erste Vorsitzende des Schützenvereins Neuwarendorf, Matthias Kraemer, die Mitgliederversammlung 2022 zur Vorbereitung des bevorstehenden Neuwarendorfer Schützenfestes eröffnen. Erstmals fand die Mitgliederversammlung als Frühshoppen auf dem Hof von Paul Meimann statt. Neben dem amtierenden Schützenkönig Johannes Lensing und seiner Königin Judith Fölling waren über 60 weitere Schützenschwestern und Schützenbrüder der Einladung gefolgt.

Nach der Begrüßung folgten der übliche Rückblick auf die verschiedensten Aktivitäten des Vereins und der Formationen. Das Protokoll der letzten Generalversammlung, wurde von Peter Portmann, ersatzweise für den ausgefallenen Protokollführer Paul Meimann, vorgetragen.
Darauf folgend präsentierte der Kassierer Stefan Ahlbrand im Rahmen eines Kassenberichtes einen ausreichenden Kassenstand, der ein sorgloses Schützenfest zulässt.

Blick in Scheune Mitgliederversammlung 2022

Ausgiebige Pausen gaben Zeit,  die Themen untereinander zu diskutieren und sich mit Getränken zu versorgen. Für musikalische Unterhaltung sorgte Ehrenmitglied Egon Ahlbrand mit dem Akkordeon. Spontan unterstützt wurde er mit Gesang von Klaus Bussmann, der auch ohne Liederzettel textsicher war.

Egon Ahlbrand und Klaus Bussmann Mitgliederversammlung 2022

Dann gab es noch Informationen zum Schützenfest. Es wurde insbesondere darauf hingewiesen, dass die Kinder wieder als „Kinderkompanie“ mitmarschieren dürfen. Die Kinder sollen bitte ihre Mützen wieder mitbringen. Neue Mützen wurden auf Vereinskosten beschafft und werden wieder an die Kinder.
Nun wurden noch die Gruppen für die Vorbereitungen und Aufbauarbeiten für das anstehende Schützenfest eingeteilt und Zeiten festgelegt. Nach drei Jahren Pause stehen noch die langjährigen Teams bereit und die Feinheiten waren schnell geklärt. Alle eingelagerten Utensilien müssen nach der langen Lagerzeit diesmal besonders intensiv „abgestaubt“ werden. Daher geht es mit der Reinigung und dem Verladen schon einen Tag früher als üblich am Mittwoch, 22. Juni 2022, um 18.00 Uhr auf dem Hof von Ulrich Brinkmann los.

Der Schützenverein Neuwarendorf ist somit für das kommende Schützenfest bestens vorbereitet.

Nach Abschluss der formellen Versammlung bestand dann noch die Gelegenheit sich über aktuelle Neuigkeiten und das kommende Schützenfest auszutauschen und mit dem Schützenvorstand ins Gespräch zu kommen.

Während der gesamten Mitgliederversammlung 2022 und anschließend gab es für alle Teilnehmenden die Getränke und Bratwürstchen auf Vereinskosten.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2022

Damit 2022 das Schützenfest Neuwarendorf nach der Corona-Zwangspause wieder erfolgreich stattfinden kann, findet am Sonntag, 12. Juni 2022, die traditionelle Mitgliederversammlung zur Festvorbereitung statt. Um 11.00 Uhr beginnt die Versammlung als Frühschoppen, diesmal an neuer Stätte auf dem Hof Meimann, Neuwarendorf 52.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Rückblick auf Veranstaltungen in 2022
3. Protokoll der Generalversammlung 2022
4. Kassenbericht vor dem Schützenfest
5. Schützenfestvorbereitung und Aufgabenverteilung
6. Verschiedenes

Der Schützenvorstand muss einige Arbeit auf sich nehmen, um die Versammlung erstmals auf dem Hof Meimann durchzuführen. Für Sitzplätze, Getränke, usw. wird ausreichend gesorgt sein. Daher hofft der Vorstand auf viele Mitglieder, die an der Versammlung teilnehmen und sich aktiv in den Verein einbringen.

Nach Abschluss der Versammlung besteht dann noch reichlich Gelegenheit sich in gemütlicher Runde über den Schützenverein und das kommende Schützenfest auszutauschen.

Rückblick Schützenfest 1996

Schützenkönig wurde 1996 Heinz Stanke, der Irmi Bitskov als Schützenkönigin an seiner Seite hatte.

Königspaar 1996

Unterstützt wurde das Königspaar von seiner Throngesellschaft:
Heiko Bitskov & Elisabeth Stanke
Ludger Evermann & Helga Evermann
Bernhard Evermann & Marlies Evermann
Georg Schulte & Birgitt Schulte
Josef Wittkamp & Martha Wittkamp
Paul Wittkamp & Hedwig Wittkamp

Bis zur Krönung dauerte es etwas länger, denn 1996 ging das Festprogramm über drei Tage. Durch den Heimatabend zu Beginn des Schützenfestes wurde von Samstag bis Montag in Neuwarendorf Schützenfest gefeiert.

Der Heimatabend stand ganz im Zeichen der Auftritte eigener Formationen, musikalischer Unterhaltung und eines Zapfenstreichs zum Abschluss des Programms. „Die Glocke“ berichtete am 01.07.1996 ausführlich darüber:

Neben dem Königspaar der Erwachsenen wurde auch das Kinderkönigspaar ermittelt. Thomas Böckmann war erfolgreich und regierte zusammen mit Catrin Rolf den Schützennachwuchs.

Die Tageszeitungen berichteten ausführlich über das Neuwarendorfer Schützenfest. „Die Glocke“ am 01.07. und 02.07.1996:

Und auch die „Westfälischen Nachrichten“ berichteten am 01.07. und 02.07.1996:

Weitere Informationen zum Schützenfest 1996:

Insignien  
Krone Klaus Heitkemper
Apfel Martin Albers
Zepter Paul Meimann
Kinderkönigspaar Thomas Böckmann – Catrin Rolf
Hampelmannschießen  
Damen Barbara Brinkmann
Herren Walter Oer
Ehrengarde Georg Austermann
Preis- und Pokalschießen Theo Hardinghaus
Ehrungen  
25jährige Mitgliedschaft Ludger Allendorf
  RolfAllendorf
  Berthold Bruland
  Paul Feidiker
  Paul Florien
  Josef Gangolf
  Wolfgang Grothues
  Karl Pomberg
  Bernhard Rotthowe
  Georg Schulte
Verdienstorden Martin Albers
  Georg Graf von Spee
  Heinz Rolf

Rückblick Schützenfest 1971

Paul Ketteler und Marianne Ketteler waren das Königspaar 1971 in Neuwarendorf.
 

Als Throngesellschaft unterstützten das Königspaar:
Albert Hülsmann & Gertrud Hülsmann
Karl Ketteler & Agnes Ketteler
Franz Hülsmann & Paula Meimann
Paul Meimann & Anneliese Hülsmann

Folgender Bericht der „Westfälischen Nachrichten“ vom 29.06.1996 ruft die Geschehnisse wieder ins Gedächtnis.

Der erwähnte Orden für die Schützenkönigin wurde seitdem in jedem Jahr der scheidenden Schützenkönigin verliehen. Es wird bei jedem Schützenfest beim traditionellen Aufmarsch der ehemaligen Königs- und Kaiserpaare im Festzelt durch das amtierende Königspaar geprüft, ob die Königinnen den Orden auch tragen.

Süßigkeitentüten-Ausgabe 2021

Eigentlich bedeutet der Ausfall des Neuwarendorfer Schützenfestes auch wieder den Ausfall der alljährlichen Kinderbelustigung.
Um jedoch etwas für die Kinder, unsere zukünftigen Mitglieder, zu tun, werden in diesem Jahr die Süßigkeitentüten durch das amtierende Königspaar Johannes Lensing und Judith Fölling verteilt.

Am Schützenfestsonntag, 27. Juni 2021, werden von 12:00 bis 15:00 Uhr auf dem Antreteplatz in der Walgernheide die üblichen Tüten mit Süßigkeiten ausgegeben.
Alle Kinder sind herzlich eingeladen, sich ihre „Schützenfest-Süssigkeitentüte“ abzuholen!

Die Aktion ist mit der Stadt Warendorf abgestimmt und wir bitten alle auch an dieser Stelle die bekannten Corona-Abstandsregelungen einzuhalten.
2020 war übrigens eine ähnliche Aktion geplant, wurde im Vorfeld aber nicht genehmigt.

Flagge zeigen 2021

Als Zeichen des Zusammenhalts und der Verbundenheit zum Schützenverein Neuwarendorf bittet der Vorstand, die Fahnen und Wimpel passend zum eigentlichen Neuwarendorfer Schützenfesttermin (26.+27.06.2021) zu hissen, auch wenn das Schützenfest leider wieder ausfallen muss.
Bitte bei gemeinsamen Aktionen darauf achten, die geltenden Corona-Bestimmungen einzuhalten!

Es wäre schön, wenn auch in diesem Jahr der Vorstand wieder Fotos von den gehissten Fahnen oder vom (coronakonformen) Fahnenaufstellen erhält. Die Fotos  werden dann auf der Vereins-Homepage päsentiert.
Bitte die Fotos der Schützenfahnen einfach in digitaler Form an
info@schützenverein-neuwarendorf.de
senden. DANKE!

Kein Schützenfest 2021

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

der Vorstand des Schützenvereins Neuwarendorf hat lange gehofft, dass das Schützenfest 2021 wieder in gewohntem Umfang gefeiert werden kann. Jedoch muss auch in diesem Jahr das Schützenfest schweren Herzens erneut abgesagt werden.

Bereits im April hatte der Vorstand über den vereinsinternen Newsletter mitgeteilt, dass ein Schützenfest in dem üblichen Umfang eher unrealistisch erscheint.
Bevor man das Fest allerdings voreilig absagt, sollten jedoch zunächst die entsprechenden Vorschriften und daraus resultierenden Möglichkeiten abgewartet werden.
Die Vorahnung hat sich nun leider durch die geltende Corona-Schutzverordnung NRW [§ 13 Veranstaltungen und Versammlungen (3) 3.] bestätigt, die Großveranstaltungen bis zum 30.06.2021 untersagt. Auch den Neuwarendorfer Schützen ist es somit nicht gestattet, ihr diesjähriges Schützenfest auszurichten.
Zudem sind die Corona-Schutzimpfungen noch nicht weit genug fortgeschritten.  Das Neuwarendorfer Schützenfest soll ein Fest für Jung und Alt sein, was derzeit unter sicheren Bedingungen nicht möglich ist. Die Gesundheit geht vor!

Leider müssen somit auch die Veranstaltungen rund um das Schützenfest, die Auslosung der Schussliste, die Mitgliederversammlung, das Grünholen sowie das Schmücken des Festplatzes ausfallen.

Alle Vereinsmitglieder werden per Post über die Absage informiert.

Glücklicherweise halten Schützenkönig Johannes Lensing und seine Königin Judith Fölling mit ihrer Throngesellschaft dem Schützenverein weiterhin die Stange und werden in Neuwarendorf ein weiteres Jahr regieren.

An dieser Stelle möchte sich der Schützenvorstand noch einmal herzlich beim Festwirt Jens Strotmann für die enge Zusammenarbeit und das Verständnis für die endgültige Absage des Schützenfestes 2021 bedanken.

Der Vorstand des Schützenvereins Neuwarendorf hofft im Laufe des Jahres eine Mitgliederversammlung durchführen zu können. Über das weitere Vorgehen werden die Mitglieder des Schützenvereins zu gegebener Zeit informiert.

Bis zu einem möglichst baldigen Wiedersehen wüscht der Schützenvorstand allen Schützenschwestern, Schützenbrüdern deren Familien und allen Freundinnen und Freunden des Vereins alles Gute und Gesundheit.

Horrido!

Bildnachweis:
Für das Titelbild wurde ein zur freien Nutzung freigegebenes Bild von Pete 😀 auf  Pixabay verwendet.

Rückblick Schützenfest 1995

Am Sonntag, 25. Juni 1995, und Montag,  26. Juni 1995, wurde 1995 das Neuwarendorfer Schützenfest gefeiert.

Schützenkönig wurde an der Vogelstange auf dem Festplatz Altefrohne Alfred Offers, seinerzeit Kommandeur der Neuwarendorfer Ehrengarde.
Als Königin hatte Alfred Liesel Mönnigmann zur Seite.

Zur Throngesellschaft gehörten folgende Paare:
Dieter Mönnigmann & Elisabeth Offers
Paul Erlemeier & Helga Erlemeier
Theo Erlemeier & Barbara Erlemeier
Franz-Josef Gedigk & Marianne Gedigk
Reinhard Nährig & Irmgard Nährig
Paul Poppenborg & Helga Poppenborg

Alfred, seiner Königin Liesel und der damaligen Throngesellschaft sei an dieser Stelle herzlichst zu Ihrem Thronjubiläum gratuliert. Auf Grund des Ausfalls des Schützenfestes in 2020 wird das 25. Thronjubiläum erst auf dem Schützenfest 2021 so richtig mit allen Schützinnen und Schützen gefeiert werden können.
Das Gleiche gilt für den Kinderschützenkönig von 1995 Michael Afhüppe und seine Kinderschützenkönigin Anne Poppenborg, die ebenfalls bis 2021 warten müssen.

Mit folgendem Zusammenschnitt eines Videos von 1995 wird das damalige Schützenfest wieder so richtig präsent und man merkt, was 25 Jahre später durch die Absage auf Grund der Corona-Krise fehlte.

In der Tageszeitung „Die Glocke“ wurde ausführlich über das Schützenfest 1995 berichtet:
„Die Glocke“ 26.06.1995

„Die Glocke“ 27.06.1995

„Die Glocke“ 28.06.1995

Weitere Informationen zum Schützenfest 1995:

Insignien  
Krone Walter Oer
Apfel Erich Poppenborg
Zepter Günther Schabhüser
Kinderkönigspaar Michael Afhüppe – Anne Poppenborg
Hampelmannschießen  
Damen Hedwig Venneker
Herren Günther Schabhüser
Ehrengarde Robert Austermann
Preis- und Pokalschießen Bernhard Kremann
Ehrungen  
25jährige Mitgliedschaft Egon Ahlbrand
  Klaus Heitbrink
  Heinrich Hülsmann
  Helmut Zumhagen
Verdienstorden Walter Altefrohne
  Willi Austermann
  Heinrich Schulze Zumloh