Schlagwort-Archive: Doppelkopfturnier

Doppelkopfturnier 2018

Auch 2018 durfte das Doppelkopfturnier nicht im Terminplan des Schützenvereins Neuwarendorf fehlen. Am Freitag, 02. November 2018, standen zum nunmehr 27. Mal wieder „Dulle, Fuchs und Rehdame“ im Saal des Hauses Allendorf im Mittelpunkt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schützenpräsidenten Matthias Kraemer begrüßte das Organisationsteam Frank Schröder und Stefan Blanke die Doppelkopfspielerinnen und Spieler. Stefan Blanke gab einen kurzen Überblick über die Regeln und das Turnier konnte starten.
60 Spielerinnen und Spieler verteilten sich nach jeder der drei Auslosungen auf Neue an die 15 Spieltische und gingen auf Punktejagd.

Mit Glück und Geschick konnte der Vorjahressieger  Bernhard Asselmann auch in diesem Jahr wieder die meisten Punkte (65) verbuchen. Dies brachte ihm den Beifall aller Anwesenden bei der Siegerehrung. Den gerade abgegebenen Wanderpokal konnte er somit gleich wieder als Erinnerung an seinen Erfolg für ein Jahr mit nach Hause nehmen.
DoKo2018_02
Wie der Sieger, so erhielten auch der Zweitplatzierte Josef Serries (55 Punkte) und der Drittplatzierte Bernhard Heitmann (53 Punkte) Geldpreise.
DoKo2018_05
Bis zu Platz 25 gab es dann für die weiteren platzierten Spielerinnen und Spieler freie Auswahl aus den bereitgestellten Sachpreisen.
DoKo2018_01

Die Organisatoren bekamen Beifall für die reibungslose Durchführung des Turniers.
DoKo2018_03
Das nächste Turnier ist für Freitag, den 08. November 2019, bereits fest eingeplant. Ort soll wieder der Saal des Hauses Allendorf sein, den die Familie Allendorf dankenswerterweise in jedem Jahr auf Neue bereitstellt.

Einladung zum Doppelkopfturnier 2018

Auch 2018 beginnt der Schützenverein Neuwarendorf e.V. den November mit dem traditionellen Doppelkopfturnier.

Am ersten Freitag im November, also diesmal dem 02. November 2018, sind alle Doppelkopfspielerinnen und -spieler eingeladen. Los geht es mit dem Turnier um 19.30 Uhr an bewährter Stätte im Saal des Hauses Allendorf, Neuwarendorf 16.

Das Organisationsteam, Frank Schröder und Stefan Blanke, freut sich wieder auf viele Mitspielerinnen und Mitspieler und hat schon mit der Vorbereitung begonnen.

Das nötige Können und gute Karten vorausgesetzt, können die Teilnehmenden den Wanderpokal für die meisten Punkte und auch wieder Geld- und Sachpreise für die vorne Platzierten mit nach Hause nehmen.

Also: „Runter vom Sofa und ran an Dulle, Fuchs und Reh-Dame!“

Doppelkopfturnier 2017

Am Freitag, 03. November 2017, fand zum 26. Mal das Doppelkopfturnier des Schützenvereins Neuwarendorf statt. 64 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren in den Saal des Hauses Allendorf gekommen, um Glück und Können an diesem Abend auf die Probe zu stellen.

Das neue Organisationsteam, Stefan Blanke und Frank Schröder, freute sich über die große Resonanz. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schützenpräsidenten Matthias Kraemer erklärten die Organisatoren die Regeln des Turniers und führten die Auslosung der ersten Spielrunde durch. Dann konnte direkt mit dem Doppelkopfspielen begonnen werden.

Doppelkopfturnier2017_03 Doppelkopfturnier2017_04 Doppelkopfturnier2017_15

Doppelkopfturnier2017_14

Das Organisationsteam kümmerte sich um die stetige Auswertung der  Spielergebnisse.

Doppelkopfturnier2017_17 Doppelkopfturnier2017_18 Doppelkopfturnier2017_19

Nach den drei Spielrunden stand dann schnell das Endergebnis fest. Neben dem Wanderpokal für die meisten Punkte, gab es für die drei Erstplatzierten Geldpreise und auch die 20 folgenden Platzierten konnten sich über eine freie Auswahl aus den vielen Sachpreisen freuen.

Doppelkopfturnier2017_06 Doppelkopfturnier2017_07 Doppelkopfturnier2017_09

Das Organisationteam gratulierte den Gewinnern und übergab die Preise. Den dritten Platz belegte mit 57 Punkten Reinhold Wessel. Platz zwei ging an Rudolph Schwakenberg mit 58 Punkten. Die besten Karten und großes Können zeigte Bernhard Asselmann, der 72 Punkte für sich verbuchen konnte.

Doppelkopfturnier2017_29
vonlinks: Frank Schröder (Organisator), Reinhold Wessel (3. Platz), Bernhard Asselmann (1. Platz), Rudolph Schwakenberg (2. Platz), Stefan Blanke (Organisator)

Doppelkopfturnier2017_20 Doppelkopfturnier2017_21 Doppelkopfturnier2017_22

Doppelkopfturnier2017_24

Glück beim Kartenspiel hatte auch Heiko Bitskov, der zum vorherigen Organisationsteam gehörte und 25 Jahre die Veranstaltung mitorganisiert hatte. Er durfte nun endlich auch einmal mitspielen und belegte den siebten Platz.

Doppelkopfturnier2017_26

Insgesamt war es wieder eine gelungene Veranstaltung, und wer im nächsten Jahr teilnehmen möchte, sollte sich den ersten Freitag im November 2018 schon einmal vormerken.

Einladung zum Doppelkopfturnier 2017

Am ersten Freitag im November findet traditionell, bereits seit über 25 Jahren, das Doppelkopfturnier des Schützenvereins Neuwarendorf statt.

Alle, die gerne Doppelkopf spielen, sind eingeladen am Freitag, 03. November 2017, um 19.30 Uhr in den Saal des Hauses Allendorf, Neuwarendorf 16, zu kommen und am Doppelkopfturnier teilzunehmen.

In diesem Jahr wird sich erstmals ein neues Organisationsteam, Frank Schröder und Stefan Blanke, um die Ausrichtung kümmern. Sie lösen die langjährigen Organisatoren Franz-Josef Gedigk und Heiko Bitskov ab, die endlich auch selber einmal mitspielen wollen.

Wie bereits in den Vorjahren, wird es neben dem Wanderpokal für die meisten Punkte auch wieder Geld- und Sachpreise für die vorne Platzierten, die das nötige Können und gute Karten hatten, geben.

Doppelkopfturnier 2016

Traditionell findet in jedem Jahr am ersten Freitag im November das Doppelkopfturnier des Schützenvereins Neuwarendorf statt. Und auch am Freitag, 04. November 2016, kamen wieder die Doppelkopfspielerinnen und -spieler ins „Haus Allendorf“ in Neuwarendorf, um zum 26. Mal um den Wanderpokal zu spielen.

Um 19.30 Uhr konnte der Schützenvereinspräsident, Matthias Kraemer, 48 Spielerinnen und Spieler im Namen des Vorstands begrüßen.
Der Cheforganisator Franz-Josef Gedigk erläuterte daraufhin den geplanten Ablauf, die Regeln  und stellte die zu erringenden Preise vor.
doppelkopf2016_2
Mitorganisator Heiko Bitskov sorgte für die Auslosung der Spielrunden.
doppelkopf2016_3 Dann bestimmten Dulle, Fuchs und Kreuz-Dame das Geschehen. Re, Kontra, Solo und Hochzeit waren oft  zu hören und an jedem der 12 Spieltische hielt ein Schreiber die Punkteentwicklung genau fest.
Die beiden Organisatoren standen für Regelfragen zur Verfügung und sorgten nach drei Spielrunden für die Schlussauswertung.
doppelkopf2016_4
Um ca. 23.30 Uhr stand dann das Endergebnis fest.
Die meisten Punkte konnte Heinz-Josef Reinker für sich verbuchen, dem der Wanderpokal durch Franz-Josef Gedigk überreicht wurde.

Pokalübergabe durch Frank-Josef Gedigk (links) an den Erstplatzierten Heinz-Josef Reinker (rechts)
Pokalübergabe durch Frank-Josef Gedigk (links) an den Erstplatzierten Heinz-Josef Reinker (rechts)

Heinz-Josef Reinker erhielt auch den  Geldpreis für den ersten Platz.
Ebenfalls einen Geldpreis erhielten Bernhard Heitmann als Zweitplatzierter und Ludger Schalkamp, der den dritten Platz errang.

(von links) Ludger Schalkamp (3.Platz), Heinz-Josef Reinker (1. Platz), Bernhard Heitmann (2. Platz)

Für die weiteren Platzierten ab Platz vier standen 22 Sachpreise parat, aus denen gewählt werden durfte.

Die beiden Organisatoren hatten wieder ein schönesTurnier auf die Beine gestellt, wofür sie von allen Seiten Lob erhielten.
Beide kündigten jedoch bereits vorher an, dass die 26. Auflage das letzte Doppelkopfturnier in ihrer Verantwortung sein soll. Jüngere seien nun aufgerufen, die Organisation zu übernehmen.
Der Schützenvereinspräsident, Matthias Kraemer, hatte bereits bei der Begrüßung angesprochen, dass der Schützenvorstand bestimmt eine Lösung finden wird.
Für das nächste Jahr wurde jedenfalls schon der Saal im „Haus Allendorf“ für Freitag, den 03. November 2017, reserviert.

Doppelkopfturnier 2015

Beim traditionellen Doppelkopfturnier des Schützenvereins Neuwarendorf im Restaurant „Haus Allendorf“ spielten am Freitag, 06. November 2015, 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum 24. Mal um den vom ehemaligen Schützenoberst Walter Altefrohne gestifteten Wanderpokal.

Nadine Kersting hatte das Können und oft ein gutes Blatt, so dass sie mit 110 Punkten nach drei Spielrunden Ihren Sieg aus dem Vorjahr wiederholen konnte. Nach 2008 und 2014 konnte sie damit jetzt das Doppelkopfturnier zum 3. Mal siegreich beenden und sich über einen Geldpreis freuen.

Auf den Plätzen 2 und 3 erhielten Jürgen Kettler (77 Punkte) und Thorsten Unland (56 Punkte) weitere Geldpreise.

Insgesamt wurden 20 Geld- und Sachpreise ausgegeben.

Und auch für 2016 signalisierten Franz-Josef Gedigk und Heiko Bitskow, denen ein großes Dankeschön für die reibungslose Organisation ausgesprochen wurde, dass am ersten Freitag im November wieder ein Doppelkopfturnier gespielt werden soll.

Doppelkopfturnier 2014

Am Freitag, 28.11.2014, fand das 23. Doppelkopfturnier des Schützenvereins Neuwarendorf um den vom Ehrenmitglied Walter Altefrohne gestifteten Wanderpokal im Saal des Hauses Allendorf in Neuwarendorf  statt.

72 Kartenspielerinnen und Kartenspieler konnten vom Präsidenten Matthias Kraemer begrüßt werden. Nach einer kurzen Einweisung in die Regeln durch Cheforganisator Franz-Josef Gedigk ging es mit der ersten von drei Auslosungen der Tischnummern los. Immer neue Spielergruppen sorgten so dafür, dass die Spieler sich auf verschiedene Mitspieler einstellen mussten, um das Beste aus ihren Karten zu machen.

Nachdem alle Spielprotokolle vorlagen und die Auswertung mit Computerunterstützung erfolgt war, stand die Siegerehrung und Preisverleihung auf dem Programm, die durch den Cheforganisator Franz-Josef Gedigk vorgenommen wurde.

09_Erstplatzierte_

Auf Grund von Punktgleichheit wurde der zweite Platz zweimal vergeben und Michael Hausfelder (rechts) und Reinhard Schnucklake (links) erhielten für ihre gute Platzierung Geldpreise.
Reinhard Schnuklake, der im letzten Jahr noch den ersten Platz belegen konnte, meinte dazu: „In Neuwarendorf habe ich einfach oft gute Karten.“
Doch in diesem Jahr lag jemand anders ganz vorn. Nadine Kersting hatte die meisten Punkte eingespielt. Sie erhielt den Wanderpokal und einen Geldpreis überreicht.

Anschließend konnten noch weitere Sachpreise von den Nächstplatzierten mit nach Hause genommen werden.

Ein großes Dankeschön gilt Franz-Josef Gedigk und Heiko Bitskov für die Turnierorganisation.

Doppelkopfturnier 2013

Am Freitag, 08. November 2013 spielten im Saal des Restaurants „Haus Allendorf“ 72 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim 22. traditionellen Doppelkopfturnier des Schützenvereins Neuwarendorf um den vom ehemaligen Schützenoberst Walter Altefrohne gestifteten Wanderpokal.

Gewinner des Wanderpokals sowie eines Geldpreises wurde nach drei Spielrunden Reinhard Schnucklake mit 128 Punkten.

Auf den zweiten und dritten Plätzen erhielten mit 77 Punkten Albert Weißen (links) und mit 70 Punkten Friedhelm Tohermes (rechts) weitere Geldpreise. Insgesamt wurden 25 Geld- und Sachpreise ausgegeben.