Generalversammlung2017_1

Generalversammlung 2017

Die Generalversammlung des Schützenvereins Neuwarendorf e.V. fand am Sonntag, 12. Februar 2017, um 19.30 Uhr im Saal des Restaurants „Haus Allendorf“statt.

Der Präsident und erste Vorsitzende Matthias Kraemer konnte um 19.30 Uhr eine erfreulich große Zahl von Vereinsmitgliedern begrüßen.
Nach dem Totengedenken und dem Dank an die Pressevertreter folgte der Jahresrückblick des Präsidenten auf die Veranstaltungen seit der letzten Generalversammlung. Eine Fotopräsentation brachte dabei allen Anwesenden die Veranstaltungen wieder ins Gedächtnis.

Das vom Protokollführer Peter Portmann verlesene Protokoll der letzten Mitgliederversammlung am 12. Juni 2016 wurde ohne Beanstandungen von den anwesenden Mitgliedern genehmigt.

Generalversammlung2017_2
Vortrag des Kassenberichts

Es folgte der Kassenbericht, den der Kassierer Stefan Ahlbrand anschaulich vortrug. Per Beamer erläuerte er an Hand einiger Tabellen und Diagramme , wie die Zahlen zu Stande kamen und stellte auch die Entwicklung der letzten Jahre heraus.
Da für das Geschäftsjahr 2016 unterm Strich ein deutliches Plus in der Kasse zu verzeichnen war, war ihm der Applaus und Dank der Mitglieder sicher. Einwendungen zum Kassenbericht gab es nicht.

Die 2015 gewählten Kassenprüferinnen Iris Schulte und Kathrin Austermann konnten berufsbedingt nicht persönlich erscheinen. Als Ergebnis der Kassenprüfung hatten sie dem Kassierer schriftlich bestätigt, dass keine Beanstandungen an der Kassenführung vorliegen. Dies wurde auch mündlich von der von ihnen benannten Vertreterin, Ilka Feidieker, vorgetragen. Der von ihr daraufhin vorgeschlagenen Entlastung des Vorstandes stimmten alle anwesenden Mitglieder einstimmig zu.

Anschließend folgten die Wahlen. Die satzungsgemäß ausscheidenden Vorstandsmitglieder Thomas Röttger (2. Vorsitzender), Stefan Ahlbrand (Kassierer), Bernhard Brokamp (Beisitzer) und Dieter Heitkemper (Beisitzer) wurden ohne Gegenstimme wiedergewählt.
Der Beisitzer Robert Altefrohne jedoch sein Ehrenamt zur Verfügung, da er beruflich zu sehr eingespannt ist. Dies musste vom Vorstand und den Mitgliedern akzeptiert werden. Der Präsident dankte Robert Altefrohne für seine Tätigkeit im Vorstand seit dem Jahr 2005 und überreichte als kleines Dankeschön einen Präsentkorb. Robert versicherte, dass der Schützenverein den Betriebshof seiner Firma gerne weiter als Veranstaltungsort für das alljährliche Schützenfest nutzen kann. Als neuer Beisitzer wurde sodann Stefan Blanke von der Mitgliederversammlung gewählt. Der junge Ehrengardist sorgt für eine weitere Verjüngung des Vorstands.
Es wurden Frank Schröder und Paul Poppenborg sen. als Kassenprüfer gewählt.
Die bisherige Damengardenkommandeurin Sarah Rolke wurde nun vom Präsidenten mit einem Blumenstrauß verasbschiedet. Er lobte den großen Mut, der dazugehörte in einem über lange Jahre von den Männern dominierten Verein mit einer Anzahl junger Mädchen eine Damengarde zu gründen und erfolgreich zu führen.
Die anschließende Bestätigung von Ilka Feidieker, die von der Damengarde als neue Kommandeurin gewählt wurde,  erfolgte einstimmig durch alle anwesenden Mitglieder.

Nach den Wahlen folgte eine Pause, in der die Pressefotos und das Vorstandsfoto gemacht wurden. Eine gute Gelegenheit für die Mitglieder, über das bisher Gehörte zu diskutieren.

Vorstandsfoto Generalversammlung 12.02.2017
Vorstandsfoto Generalversammlung 12.02.2017

Dann ging es weiter mit den Berichten der verschiedenen Formationen.
Über die Aktivitäten des Vorstands berichtete der Präsident Matthias Kraemer.
Christian Austermann berichtete über die Treffen des „Corps der ehemaligen Könige und Kaiser“ und informierte über die kommenden Termine.
Für das Offizierscorps stellte der Oberst, Ulrich Brinkmann, vergangene und kommende Zusammenkünfte vor.
Über die Aktivitäten der Ehrengarde berichtete deren Kommandeur, Thorsten Petermann.
Die neue Kommandeurin, Ilka Feidieker, stellte die Treffen und Aktionen der Damengarde vor.

Abschließend wurden unter dem Punkt „Verschiedenes“ noch diverse Informationen ausgetauscht.
Unter anderem wurden wichtige Abweichungen in der Vorbereitung des Schützenfests 2017 vorgestellt. So z.B. nötige Veränderungen in der Platzierung des Festzelts durch bauliche Veränderungen am Festplatz und Änderungen im Zeitablauf auf Grund eines Betriebsfests der Fa. Altefrohne im Festzelt am Freitagabend vor dem Schützenfest.
Der Vorstand informierte über erste Planungen, dass 2018 am Freitag vor dem Schützenfest anlässlich des 90jährigen Bestehens des Schützenveriens Neuwarendorf ein Heimatabend durchgeführt werden soll. Der Vorstand bat um Programmvorschläge und lud dazu ein, sich im Vorbereitungsteam zu beteiligen.
Weitere Vorschläge aus der Versammlung, z.B. zu gewünschten Veranstaltungen, zu nötigen Beschaffungen usw., wurden notiert und werden im Vorstand beraten.