08_Platz1_Wanderpokal_

Doppelkopfturnier 2014

Am Freitag, 28.11.2014, fand das 23. Doppelkopfturnier des Schützenvereins Neuwarendorf um den vom Ehrenmitglied Walter Altefrohne gestifteten Wanderpokal im Saal des Hauses Allendorf in Neuwarendorf  statt.

72 Kartenspielerinnen und Kartenspieler konnten vom Präsidenten Matthias Kraemer begrüßt werden. Nach einer kurzen Einweisung in die Regeln durch Cheforganisator Franz-Josef Gedigk ging es mit der ersten von drei Auslosungen der Tischnummern los. Immer neue Spielergruppen sorgten so dafür, dass die Spieler sich auf verschiedene Mitspieler einstellen mussten, um das Beste aus ihren Karten zu machen.

Nachdem alle Spielprotokolle vorlagen und die Auswertung mit Computerunterstützung erfolgt war, stand die Siegerehrung und Preisverleihung auf dem Programm, die durch den Cheforganisator Franz-Josef Gedigk vorgenommen wurde.

09_Erstplatzierte_

Auf Grund von Punktgleichheit wurde der zweite Platz zweimal vergeben und Michael Hausfelder (rechts) und Reinhard Schnucklake (links) erhielten für ihre gute Platzierung Geldpreise.
Reinhard Schnuklake, der im letzten Jahr noch den ersten Platz belegen konnte, meinte dazu: „In Neuwarendorf habe ich einfach oft gute Karten.“
Doch in diesem Jahr lag jemand anders ganz vorn. Nadine Kersting hatte die meisten Punkte eingespielt. Sie erhielt den Wanderpokal und einen Geldpreis überreicht.

Anschließend konnten noch weitere Sachpreise von den Nächstplatzierten mit nach Hause genommen werden.

Ein großes Dankeschön gilt Franz-Josef Gedigk und Heiko Bitskov für die Turnierorganisation.