Schlagwort-Archive: Winterschützenfest

Winterschützenfest 2018

Für weitere Fotos hier klicken!

Am Samstag, 27. Januar 2018, war es endlich wieder so weit. Der Karneval war endgültig in Neuwarendorf angekommen:
Das karnevalisitsche Winterfest startete um 20.00 Uhr im mit toll kostümierten Närrinen und Narren gefüllten Saal des Hauses Allendorf.

Winterfest2018_06

Nach einer kurzen Ankündigung durch den Präsidenten Matthias KraemWinterfest2018_01er marschierte der NCN
– Narrenclub Neuwarendorf – ein, der für die Präsentation des von ihm vorbereiteten Programms das Kommando im Saal übernahm. Da der Sitzungsmoderator der letzten Jahre, Thomas Röttger, als Schützenkönig diesmal nicht zur Verfügung stand, übernahm Michael Afhüppe die Moderation. Außerdem war Stefan Blanke erstmals im NCN neu dabei.

Dann zog die Throngesellschaft um König Thomas Röttger und Königin Maria Schulze Zumloh als Indianer und Cowboys verkleidet in den Saal ein.  Begleitet wurde die Throngesellschaft beim Einmarsch vom Gebrasa-Blasorchester aus Sassenberg.
Winterfest2018_03Mit Begleitung der Blasmusik sangen Schützenkönig Thomas und Thronmitglied Christoph Schulze-Zumloh das Lied „vom alten Häuptling der Indianer“.  Feuerwasser!
Winterfest2018_02

Im Programm ging es nach einer Zugabe weiter mit der Tanzformation „Temptation“, die aus Rietberg angereist war und zu flotter Musik über das Parkett fegte.
Winterfest2018_08

Anschließend kam ein richtiger Kracher: Die „Leider laut“-Drumline des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr Ostenfelde.
Und es wurde tatsächlich richtig laut. Die Trommler waren dabei immer im Takt. Andere Töne waren zudem von einem Dudelsack und einer großen, von zwei Musikern gespielten Marimba zu hören.
Winterfest2018_07

Zu einer gutWinterfest2018_04en Karnevalssitzung gehört auch eine Büttenrede. Petra „Pelle“ Kirscht brachte den Närrinnen und Narren als „Brigitte“, die in der Partyscheune nebenan gerade ihren 50. Geburtstag feierte, die Lebenseinstellung einer „mittelalten gut gereiften“ Frau näher. Ein zweiter Auftritt sollte später noch folgen.

Ein echtes Highlight des Abends stand als nächstes auf dem Programm:
Die Damengarde Neuwarendorf wagte sich mit einem Formationstanz auf Neuland und stürmte Saal und Parkett.
Winterfest2018_10Und die Begeisterung war groß. Großes Tempo, viele Figuren und akrobatische Elemente sorgten für einen Begeisterungssturm. Nachmals gesteigert als ein Plakat mit dem Bild eines muskelstrotzenden Schützenkönigs Thomas entrollt wurde.
Winterfest2018_11 Viele Übungsstunden hatten die Damengardistinnen aufgebracht und mit ihrer Trainerin Christa Hövener fleißig in Brinkmanns Partyraum geübt. Hierfür bedankten sich die Damen herzlich bei Christa, Barbara und Ulrich.
Winterfest2018_12

Weiter ging es mit einem Wortbeitrag. Petra Kirscht trat diesmal gemeinsam mit Barbara Feidieker auf.
Winterfest2018_09
Als Ehepaar Brigitte und Ernst bereiteten Sie sich auf die Casting-Show „Das beste Ehepaar im Westen“ vor. Aber ob das Erfolg haben wird?

Die Throngesellschaft hatte sich die Närrinnen und Narren genau betrachtet. Für das beste Kostüm wurde bei den Damen das „Häschen“ Silke Sunder geehrt. Bei den Herrn hatte Pero Jovanovski die Nase vorn. Ein Sitzungsorden und eine Einladung zur Winterfestnachfeier, die für alle Aktiven 2019 stattfinden wird, waren die Belohnung.
Winterfest2018_13

Nun ging es auf den Höhpunkt des Abends zu. Das große WaKaGe-Ballett durfte zuerst ran. Und die Damen zeigten mit ihrem Showtanz  wieder eine Formationstanzchoreographie vom Feinsten.
Winterfest2018_14
Nachdem die Närrinen und Narren nun so richtig in Stimmung waren,  zog der amtierende Prinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft mit großem Gefolge ein. „Prinz Hanns-Jörg, mit Kawumm aus dem Holzimperium“ wurde mit großem Jubel und Beifall begrüßt. In seiner Rede schwor der Prinz die Närrinnen und Narren darauf ein, mit ihm die riesige Karnevalswelle zu reiten. Beim Prinzenlied des Hofsängers sangen dann alle mit.
Der Prinz nutzte den schönen Rahmen, um den Tänzerinnen des WaKaGe-Balletts seinen Prinzenorden zu verleihen. Auch Robert Altefrohne und Thomas Röttger erhielten einen Prinzenorden und dabei konnte der Prinz  dann staunen. König Thomas ließ die Damengarde nochmals ihr ganz eigenes Bild vom ihm als Schützenkönig präsentieren.
Winterfest2018_16Prinz Hanns-Jörg meinte, dass man die Muskeln ja einmal bei einem gemeinsamen Tennisspiel auf die Probe stellen könne. Er merkte augenzwinkernd an, für die untere Fotohälfte habe schließlich er Modell gestanden.
Winterfest2018_17

Dann bedankte sich der Moderator Michael Afhüppe bei allen Anwesenden und forderte alle dazu auf, weiter mit DJ Thorsten Werner die Tanzfläche gut zu nutzen. Es wurde wieder ein langes Fest und auch die WaKaGe-Aktiven um Prinz Hanns-Jörg feierten kräftig mit.
König Thomas war mit „seinem“ Winterfest sichtlich zufrieden und bedankte sich bei seinen Mitstreitern vom NCN.
Winterfest2018_18

Für weitere Fotos hier klicken!

Einladung zum Winterschützenfest 2018

Am Samstag, 21. Januar 2018, startet um 20.00 Uhr im „Haus Allendorf“, Neuwarendorf 19, das Winterschützenfest des Schützenvereins Neuwarendorf. Wieder soll die große Feier als rauschende Karnevalsparty über die Bühne gehen.

Der amtierende Schützenkönig, Thomas Röttger, ist als Mitglied des NCN – „Narrenclub Neuwarendorf“ – ein ausgewiesener Karnevalist und freut sich schon auf viele kostümierte Gäste, die mit ihm und der Throngesellschaft feiern werden.
IMG_1370
Der NCN hat wieder ein tolles Programm vorbereitet, dessen einzelne Punkte vorher natürlich nicht verraten werden. Nur der Höhepunkt ist schon bekannt:
Der Einzug des Warendorfer Stadtprinzen „HANNS-JÖRG I., MIT KAWUMM AUS DEM HOLZIMPERIUM“.

Also heißt es wieder:
„RUNTER VOM SOFA UND REIN IN’S KOSTÜM!“
Sonst verpasst man DIE Neuwarendorfer Karnevals-Party des Jahres.

Winterschützenfest2018

Winterfestnachfeier 2017

Am Sonntag, 07. Mai 2017, fand die Nachfeier für die Aktiven der Winterschützenfeste der Jahre 2016 und 2017 als Frühschoppen statt.

Es ist guter Brauch, sich bei denjenigen, die beim karnevalistischen Winterfest unentgeldlich mitgeholfen oder einen Programmpunkt bestritten haben, zu bedanken. Der Vorstand des Schützenvereins Neuwarendorf hatte daher eine große Zahl von Helferinnen und Helfern eingeladen.
Neben dem Organisationsteam, dem NCN – Narrenclub Neuwarendorf, waren die Throngesellschaften der Jahre 2015 und 2016, diverse Gruppen, verschiedene Helfer und die für das beste Kostüm Prämierten eingeladen.
Der Vorstand sorgte für die Getränkeversorgung und der erste und zweite Vorsitzende brieten Schnitzel in zwei großen Pfannen. Die Throndamen hatten zudem eine umfangreiche Salatbar bestückt. Für das leibliche Wohl war also ausreichend gesorgt.

Winterfestnachfeier2017_2

Bei schönem warmem Wetter gab es damit für einige Stunden viel Gelegenheit sich an die Winterschützenfeste zu erinnern und eventuell auch schon weitere Auftritte ins Auge zu fassen.

Winterschützenfest 2017

Endlich war es wieder soweit. Am Samstag, 28. Januar 2017, feierte der Schützenverein Neuwarendorf sein karnevalistisches Winterfest im Saal des „Hauses Allendorf“.

Und wieder war eine große Anzahl verkleideter Närrinnen und Narren gekommen, um sich von dem vom NCN, dem „Narrenclub Neuwarendorf“ zusammengestellten Programm überraschen zu lassen. Und die fünf Herren hatten wieder eine tolle Mixtur von Gruppen mit Tanz und Gesang gefunden.

Nach der kurzen Begrüßung durch den Schützenpräsidenten Matthias Kraemer übernahm Thomas Röttger vom NCN die Moderation.
IMG_1370
Erstes Highlight war der Auftritt der Throngesellschaft um König Ulrich Brinkmann und Königin Barbara Brinkmann mit ihrer Version von „SisterAct“, die den Nonnenchor beschwingt auf die Bühne brachten.
Winterfest2017_Thron
Direkt im Anschluss sorgte „De kölsche Coverband“ aus Everswinkel für eine rasante Stimmungssteigerung und es hielt niemanden der Mitfeiernden auf den Sitzen. Die erste Polonaise startete durch den Saal.
IMG_0959
Danach flog mit den „Flying Sisters“ aus Freckenhorst im wahrsten Sinne des Wortes eine Tanzformation über das Parkett, die für Begeisterung sorgte.
IMG_0996
Aus den eigenen Reihen sorgten dann die Mitglieder des Stammtischs „Veltinsrunde“ mit Ihrer Version der „Glocken von Rom“ für viele Zugaberufe.
IMG_1030
Die „Flying Sisters“ zeigten nun bei einer zweiten, diesmal rockigen, Tanzeinlage wieder teilweise akrobatische Figuren.
IMG_1055
Weiter im Programm ging es mit der „Alten Beckumer Stadtwache“, die in großer Stärke mit ihrem Tanzmariechen und dem Spaßoffizier mit großem Tamtam einmarschierte und die Närrinnen und Narren in Bewegung brachte.
IMG_1102
Anschließend zeigten die Jungs von den „Neuwarendorfer Rüsselschützen“, dass auch eine Männertruppe einen Formationstanz auf’s Parkett bringen kann. Zum Hit „YMCA“ der „Village People“ wurde mit vollem Körpereinsatz getanzt.
IMG_1217
Für die besten Kostüme bekamen Ralf Böckmann und Annette Kremann-Feidiker, die von Königspaar und Throngesellschaft ausgewählt wurden,  den Sitzungsorden verliehen.
IMG_1255
Anschließend führte das große WaKaGe-Balett seinen aktuellen Showtanz auf.
IMG_1285
Der Einmarsch des WaKaGe-Prinzen „Tönnie I., von Architektur und Handball pur“ mit großem Gefolge, der Auftritt des WaKaGe-Hofsängers und die Verleihung des Prinzenordens an das Königspaar Ulrich und Barbara Brinkmann sorgten für einen stimmungsvollen Höhepunkt des Abends.
IMG_1301
Im Anschluss blieb den Närrinnen und Narren noch viel Zeit, begleitet von Musik des DJ Thorsten Werner, die gesehenen Programmpunkte an der Theke zu besprechen oder auf der Tanzfläche zu wirbeln.

Sicher gibt es im nächsten Jahr wieder eine Neuauflage des karnevalistischen Winterfests.

Für alle Aktiven aus den eigenen Reihen der Winterfeste 2016 und 2017 wird eine Nachfeier als Frühschoppen am Sonntag, 07. Mai 2017, stattfinden. Einzelheiten werden den Aktiven noch per Einladung mitgeteilt.

Hier geht’s zu den Fotos!

 Danke für die Fotos an unseren Schützenbruder Gerhard Bolte.

Einladung Winterschützenfest 2017

Am Samstag, 28. Januar 2017 heißt es um 20.00 Uhr wieder im Saal des Restaurants „Haus Allendorf“, Neuwarendorf 16

„Neuwarendorf HELAU“!

 

winterschuetzenfest2017_plakat

Der NCN (Narrenclub Neuwarendorf) richtet abermals für den Schützenverein Neuwarendorf das traditionelle karnevalistische Winterschützenfest aus.
Das vielfältige karnevalistische Programm wird dem Königspaar Ulrich und Barbara Brinkmann, der Throngesellschaft und allen Närrinnen und Narren vom „Sitzungspräsidenten“ Thomas Röttger präsentiert.
Das genaue Programm ist wie immer geheim. Neben Karnevalsprofis werden sicher auch wieder Talente aus den eigenen Reihen zu sehen sein.
Die Kostümprämierung und als krönender Abschluss der Besuch der großen WaKaGe-Abordnung mit dem neuen Warendorfer Karnevalsprinzen dürfen natürlich nicht fehlen.
DJ Thorsten Werner wird bis spät in die Nacht für Tanzmusik und schunkelnde Narren sorgen.

Also: Kostüm an – und ran!!!

 

Winterschützenfest 2016

Am Samstag, 23. Januar 2016, haben die Närrinnen und Narren beim traditionellen karnevalistischen Winterschützenfest des Schützenvereins Neuwarendorf im Saal des Hauses Allendorf wieder das Regiment übernommen.

Der PräsideIMG_2689nt Matthias Kraemer konnte um 20 Uhr über 200 bunt kostümierte Närrinnen und Narren begrüßen. Direkt kündigte er den Einmarsch des NCN („Narrenclub Neuwarendorf“) an.
Als Sitzungskomitee führten wieder Michael Afhüppe, Tobias Brinkmann, Volker Mahne und Thomas Röttger durch das umfangreiche bunte Programm. Das NCN-Mitglied Frank Schröder konnte diesmal leider nicht dabei sein. DIMG_2616ie Bühnendekoration war nochmals verbessert worden.
Der NCN stürmte, unterstützt von der Musikgruppe „Ramba Zamba“ aus Sassenberg, das Parkett.  Ein Knalleffekt direkt zu Beginn, der das Publikum begeisterte.

IMG_2648Der bisher noch freie Throntisch gab einen Hinweis auf den nächsten Programmpunkt. Die Throngesellschaft mit dem Königspaar Bernd und Annette Kremann-Feidiker hatte ihren Auftritt. Sie zeigte bei Schwarzlicht einen Trommeltanz, der die Zuschauer begeisterte.

Die „Drei ScIMG_2655hlawiner“ aus Beckum hatten dann ihren Auftritt.  Rolf Brinkmann, Norbert Niehüser und Hans Lehrke bereicherten mit ihrem Wort- und Gesangsbeitrag das karnevalistische Programm und sorgten für einige Lacher und Stimmung im Saal.

IMG_2673Und auch der karnevalistische Tanz durfte nicht fehlen. Die WaKaGe-Flöckchen zeigten ihren Gradetanz. Der begeisterte Beifall der Zuschauerinnen und Zuschauer war voll und ganz berechtigt. Auch hier ging nichts ohne Zugabe und Sitzungsorden.

IMG_2692Dann bereicherte Ludmila Bussmann mit ihrem Gesang das karnevalistische Programm. Die live vorgetragenen russischen Lieder waren für das Publikum eine neue Erfahrung, doch spätestens beim bekannten „Kalinka“ ging das Publikum voll mit.

IMG_271613 Damen der „Venusfalle“ rockten dann unter dem Motto „Strumpf ist Trumpf“ in langer Reihe den Saal. Dadurch, dass alle Damen über weiße und schwarze Strümpfe miteinander verbunden waren, konnte sich die lange Reihe nur gemeinsam bewegen. Begeisterten Beifall und Zugaberufe brachte auch dieser Auftritt.

IMG_3055Während der folgenden Tanzpause wurden Tombolalose verkauft. Einziger Preis war ein nagelneuer Motorroller, der von Dieter Heitkemper gestiftet wurde. Er wurde daraufhin von Moderator Thomas Röttger zum künftigen Prinzenkandidaten „Dieter, von Autofit und Apfelsprit“ gemacht.

IMG_2789Die Throngesellschaft hatte wieder die Aufgabe die anwesenden Närrinnen und Narren, von diesen unbemerkt, in Augenschein zu nehmen. Für die besten Kostüme wurden Nina Schulte und Marcus Kraemer mit dem Sitzungsorden und der Einladung zur Winterfestnachfeier geehrt.

IMG_2804Damit war das Programm aber noch lange nicht beendet. Die 2015 gegründete Damengarde Neuwarendorf zeigte ihre Interpretation der Gründungsphase. Eine von mehreren Damen dargestellte skeptische und plattdeutsch sprechende Gruppe Neuwarendorfer in Arbeitskluft meinte, man sei bisher ohne Damengarde gut ausgekommen. Die in Uniform einmarschierenden Damen lieferten sich IMG_2800dann eine „Tanzbattle“ mit der skeptischen Gruppe. Das führte dazu, dass die Arbeitskluft abgelegt wurde und die Damengarde in voller Stärke ihren Formationstanz vorführte. Begeisterungsstürme der Närrinnen und Narren sogten auch hier für eine ausgiebige Zugabe.

IMG_2862Dann kam der „Kracher des Abends“. Die Stimmungstrommler Thomas Hokamp und Steffen Tippmeier brachten unglaubliche Rythmen auf Pauke, Trommel und Schlagzeug in den Saal. Das Publikum staunte noch mehr, als die beiden Musiker mit heißen Rythmen, getrommelt auf zwei Mülltonnen, den Saal zum Kochen brachten. Hier war eine Zugabe Pflicht und das Publikum restlos begeistert.

So in Stimmung gebracht, konnte für die Närrinen und Narren nun der Auftritt der WaKaGe-Formationen kommen.
IMG_2934Das große WaKaGe-Ballett begann mit der Aufführung seines neuesten Schautanzes. Wieder hieß es: „Zugabe“!
Und dann konnte endlich Prinz Henki I. „vom Fass, bringt Stimmung und Spass“ mit seinem großen Hofstaat unter großem Beifall  einziehen.
Der Prinzenorden wurde Silvia Bertels und Georg Schulte verliehen. Der WaKaGe-Hofsänger brachte mit dem Prinzenlied und weiteren Karnevalshits die Stimmung zum Höhepunkt.
IMG_2986

Die WaKaGe-Annemarie, Christin Allendorf, zog schließlich das Gewinnlos der Tombola. Der Motorroller ging an Maria und Egon Ahlbrand, die damit nun sicher immer gemeinsam durch Neuwarendorf fahren werden.
IMG_3072

Nach diesem tollen Programm wurden auch diesmal wieder Tanzfläche und Theke von den Närrinnen und Narren gestürmt. Der karnevalserprobte DJ Thorsten Werner sorgte bis zum frühen Morgen für gute Stimmung.

Hier geht’s zu den Fotos vom WInterschützenfest 2016!

Einladung Winterschützenfest 2016

Am Samstag, 23. Januar 2015, ist es wieder so weit:
Der Schützenverein Neuwarendorf feiert sein traditionelles karnevalistisches Winterschützenfest im geschmückten Saal des Hauses Allendorf.  Ab 20.00 Uhr beginnt das närrische Treiben. 

Das karnevalistische Programm ist wieder vom NCN, dem „Narren-Club-Neuwarendorf“, zusammengestellt worden.
Thomas Röttger, Volker Mahne, Frank Schröder, Michael Afhüppe und Tobias Brinkmann konnten einige Akteure aus den eigenen Reihen dazu motivieren aufzutreten. Zusätzlich werden auch in diesem Jahr professionelle Künstler aus der karnevalistischen Szene das Programm komplettieren.
Das Bühnenbild wurde zudem weiter verbessert und eine Überraschungsaktion für die Gäste ist geplant.

Der amtierende Schützenthron, angeführt von König Bernd und Königin Annette Kremann-Feidiker, wird sicher dem Abend seinen Stempel aufdrücken.
Und natürlich wird das Königspaar die besten Kostüme bei Damen und Herren prämieren.

Ein Höhepunkt wird der Besuch der Formationen der WaKaGe und der Einmarsch des neuen Warendorfer Prinzen Henki I. sein, dessen Prinzenmotto „vom Fass bringt Stimmung und Spass“ gute Stimmung ankündigt.

Für stimmungsvolle Musik sorgt, auch nach dem Ende des karnevalistischen Programms, bei der nahtlos anschließenden Karnevalsparty wieder DJ Thorsten Werner.

Der Vorstand des Schützenvereins Neuwarendorf und die amtierende Throngesellschaft laden alle Schützenschwestern und Schützenbrüder, alle Freunde des Vereins sowie alle Jecken ganz herzlich ein mitzufeiern.

Winterfestnachfeier 2015

Am Mittwoch, 03. Juni 2015, waren die Aktiven der Winterschützenfeste 2014 und 2015 zur Winterfestnachfeier eingeladen.

Bei gutem Wetter konnten die Königspaare und Throngesellschaften der Jahre 2013 und 2014 vom Präsidenten, Matthias Kraemer, begrüßt werden. Die Königspaare und deren Throngesellschaften sind mit Ihren Auftritten immer ein Höhepunkt der Neuwarendorfer Winterschützenfeste.
Da die Winterschützenfeste karnevalistisch gefeiert werden, gibt es immer auch humorvolle Auftritte aus den eigenen Reihen, deren Akteure zum Dankeschön eingeladen werden. Vergessen werden dürfen natürlich auch nicht die Gewinner der Kostümprämierung. Zudem darf das Vorbereitungsteam der Neuwarendorfer Winterschützenfeste, der NCN („Narrenclub Neuwarendorf“), bei der Winterfestnachfeier nicht fehlen.

DerSchüThomas_tzenvorstand hatte für reichlich Essen und Getränke gesorgt. Und so konnten alle einen schönen Abend an der Fischerhütte verbringen.

Und wer bei der nächsten Nachfeier dabeisein möchte, kann dies schon mit einem kleinen Auftritt bei einem der nächsten Winterschützenfeste in Neuwarendorf klar machen. Das Organisationsteam freut sich schon jetzt auf viele neue kreative Ideen.

Winterschützenfest 2015

Das traditionelle karnevalistische Winterschützenfest des Schützenvereins Neuwarendorf fand am Samstag, 24. Januar 2015, im Saal des Hauses Allendorf statt.

Um 20 Uhr begrüßte Präsident Matthias Kraemer zahlreich erschienene und bunt kostümierte Närrinnen und Narren und kündigte den Einmarsch des NCN („Narrenclub Neuwarendorf“) an. Michael Afhüppe, Tobias Brinkmann, Volker Mahne, Thomas Röttger und Frank Schröder hatten wieder die Organisation übernommen und führten als Sitzungskomitee durch das umfangreiche Programm. Die Bühnendekoration war von NCN gegenüber  dem Vorjahr nochmals verbessert worden.
Begleitet durch die Blasmusiker des Orchestervereins Freckenhorst marschierten der NCN und die Throngesellschaft um Schützenkönig Günter Schabhüser und Schützenkönigin Susanne Steinkamp ein. Nach dem Ehrentanz des Königspaars und der Thronmitglieder und der ersten Polonäse des Abends ging es dann nahtlos weiter.

Tänzerinnen der Damengarde des Schützenvereins Ostbezirk zeigten eine perfekt einstudierte Choreographie zu bayrisch angehauchten modernen Klängen. Klar war, dass die Tänzerinnen nicht ohne Zugabe und Sitzungsorden zu ihren Plätzen gehen konnten.

Der nächste Programmpunkt entpuppte sich als Überraschung für das Königspaar. Charlotte Terharen und drei weitere Mädchen der WaKaGe-Hüpfer zeigten einen Gradetanz, der begeisterten Beifall bei den Zuschauern hervorrief. Auch hier ging nichts ohne Zugabe und Sitzungsorden.

Dann wurde es voll im Saal. Die „Alte Beckumer Stadtwache“ marschierte in großer Stärke mit Musikzug, Gardisten und Funkenmariechen ein. Wie immer ein imposantes Bild.  Und der Spaßoffizier hatte bald wieder alle Närrinnen und Narren im Griff, so dass die Stimmung sich stetig steigerte. Die Polonäse kreuz und quer durch den Saal ließ da nicht lange auf sich warten.

Eine weitere Facette des Karnevals brachte dann Günter Jürling mit. Er kitzelte in seinem Wortbeitrag als Bauchredner bei seiner Show „Gerry an Friends“ mit seinen Puppen und Helfern aus dem Publikum so manchen Lacher heraus. Erst nach umfangreicher Zugabe wurde für ihn der Ausmarsch gespielt.

Die Throngesellschaft hatte die anwesenden Närrinnen und Narren, von diesen unbemerkt, in Augenschein genommen. Für die besten Kostüme wurden Slivia Bertels und Christian Austermann mit dem Sitzungsorden und der Einladung zur Winterfestnachfeier geehrt.

Damit war das Programm aber noch lange nicht beendet. Die Throngesellschaft zeigte in ihrem Auftritt, der sich als Gerichtsverhandlung entpuppte, was einem Schützenkönig blühen kann, wenn er einen Vogel von der Stange holt. Der Gerichtsdiener zeigte die Beweise: neben Fotos auch ein Stück des Schützenvogels. Die Richterin musste oft um Ruhe bitten, wobei jedoch die Drohung „… oder ich lasse den Saal räumen!“ für Heiterkeit sorgte. Mit dem abschließend verhängten Urteil kann König Günter aber sicher gut leben.

Im nächsten Programmpunkt sorgten die Brüder Johannes, Mathias und Michael Afhüppe für Begeisterungsstürme mit ihrer Vorführung einer standfesten Variante des Klavierspiels als „Gebrüder Heisswurst“. Ohne Zugabe ging es auch hier nicht.

Dann hatte die Stimmungssängerin Marie-Christine Laudick aus Münster ihren Auftritt. Mit verschiedenen hervorragend vorgetragenen Liedern konnte sie das Publikum begeistern.

 Schließlich zeigten die „Neuwarendorfer Philharmoniker“, die sich aus dem Schützenvorstand zusammensetzten, dass man die Klassiker von Johann Strauß hervorragend mit Luftpumpen interpretieren kann. Auch hier wurde eine Zugabe gefordert.

 Als Höhepunkt des Abends folgte dann der Auftritt der WaKaGe-Formationen. Das große WaKaGe-Ballett begann mit der Aufführung seines neuesten Schautanzes. Auch da war die Zugabe schon wieder vorprogrammiert.
Und jetzt konnte endlich Prinz Roman I. „mit Spritze und Verband aus dem Warendorfer Land“ mit seinem großen Hofstaat unter großem Beifall einziehen. Der Prinzenorden wurde Franz-Josef Gedigk und Heiko Bitskov verliehen. Im Gegenzug erhielten Prinz, Annemarie und Hofmarschall der WaKaGe den Sitzungsorden. Vom WaKaGe-Hofsänger vorgetragene Karnevalsschlager brachten die Stimmung dann zum Höhepunkt.

Nach diesem Programmmarathon wurden Tanzfläche und Theke von den Närrinnen und Narren gestürmt. DJ Thorsten Werner sorgte noch bis in den frühen Morgen für weiter gute Stimmung.

Einladung zum Winterschützenfest 2015

Am Samstag, 24. Januar 2015, ist es wieder so weit:
Der Schützenverein Neuwarendorf feiert sein traditionelles karnevalistisches Winterschützenfest im festlich geschmückten Saal des Hauses Allendorf.  Ab 20 Uhr beginnt das närrische Treiben. 

Das karnevalistische Programm ist, wie bereits estmalig im Jahr 2014, vom NCN, dem „Narren-Club-Neuwarendorf“ zusammengestellt worden. Neben Akteuren aus den eigenen Reihen werden auch wieder professionelle Künstler aus der karnevalistischen Szene auftreten.
„Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend mit Musik, Tanz, Humor, Witz und vielen kostümierten Gästen“, so der NCN, bestehend aus Thomas Röttger, Volker Mahne, Frank Schröder, Michael Afhüppe und Tobias Brinkmann.
Der amtierende Schützenthron, angeführt von König Günter Schabhüser und Königin Susanne Steinkamp, lässt es sich nicht nehmen durch verschiedene Showeinlagen den Abend maßgeblich mitzugestalten.
Ein Höhepunkt wird der Auftritt und Besuch des neuen Warendorfer Prinzen Roman I. „mit Spritze und Verband aus dem Warendorfer Land“ mit den Formationen der WaKaGe sein. Hierüber freut sich der amtierende König, selbst karnevalerprobt und langjähriges Mitglied des Warendorfer Elferrats, besonders.
Und natürlich wird das Königspaar die besten Kostüme bei Damen und Herren prämieren.
Für stimmungsvolle Musik sorgt, wie bereits in den letzten Jahren, DJ Thorsten Werner.

Der Vorstand des Schützenvereins Neuwarendorf und die amtierende Throngesellschaft laden alle Schützenschwestern und Schützenbrüder, alle Freunde des Vereins sowie alle Jecken zu diesem humorvollen und kurzweiligen Abend recht herzlich ein.

Neuwarendorf – Helau!!!