Schlagwort-Archive: Versammlung

Einladung zur Generalversammlung 2018

Am kommenden Sonntag, 18. Februar 2018, hält der Schützenverein Neuwarendorf seine diesjährige Generalversammlung um 11.00 Uhr im Restaurant Haus Allendorf ab. Alle Mitglieder sind hierzu herzlich eingeladen.

Folgende Tagesordnung ist allen Mitgliedern bereits mit der Einladung per Post zugegangen:

  1. Begrüßung / Jahresrückblick
  2. Protokoll der letzten Versammlung
  3. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
  4. Entlastung des Vorstandes
  5. Wahlen satzungsgemäß:
    Vorsitzender, Schriftführer, 3 Beisitzer und 2 Kassenprüfer
    Weitere Wahlen:
    Adjutant Oberst, Hauptmann
  6. Bericht der einzelnen Formationen
  7. Verschiedenes

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wird der 1. Vorsitzende Matthias Kraemer auch einen Ausblick auf das kommende Schützenjahr und vor allem das Schützenfest geben. Viele Aktivitäten rund um den Schützenverein Neuwarendorf sind im Jahr des 90jährigen Bestehens geplant und benötigen die Unterstützung vieler Mitglieder, so z.B. der Heimatabend am Freitag vor dem Schützenfest.

Der gesamte Vorstand sowie der amtierende König Thomas Röttger freuen sich darauf, viele Schützinnen und Schützen zu dieser Generalversammlung in Form eines Frühschoppens zu begrüßen.

Mitgliederversammlung 2017

Am Sonntag, 11. Juni 2017, trafen sich die Schützenschwestern und Schützenbrüder des Schützenvereins Neuwarendorf zur Mitgliederversammlung im Rahmen eines Frühschoppens in der Partyscheune des Hauses Allendorf.

Nach der Begrüßung der zahlreich erschienen Mitglieder und dem Totengedenken blickte der erste Vorsitzende und Präsident Matthias Kraemer auf die bisherigen Veranstaltungen 2016 zurück.
Das Protokoll der letzten Generalversammlung im Februar wurde vom Protokollführer Peter Portmann vorgetragen.
Der Kassierer Stefan Ahlbrand informierte über den soliden Kassenbestand des Vereins. Das Schützenfest 2017 ist finanziell gesichert.

Sodann wurde über Neuigkeiten zum kommenden Schützenfest berichtet:
Wegen eines Garagenneubaus muss die Anordnug des Festzelts, des Bierwagens und der anderen Aufbauten auf dem Festplatz grundsätzlich geändert werden. An Hand einer Powerpoint-Präsentation erläuterte der Präsident, wie sich der Vorstand eine mögliche Lösung vorstellt.
Eine Königsrunde, die mit einem dreifachen „Horrido“ bedacht wurde, kam zur folgenden Pause, in der eine Besprechung der Vorstandsvorschläge möglich war, gerade recht.
Die Mitglieder signalsierten nach der Pause Zustimmung und brachten einige Hinweise und Verbessungsvorschläge vor. Man hörte sogar die Aussage: „Das hättet ihr schon längst mal so machen können…“. Jetzt gilt es für den Vorstand, die Planung in die Tat umzusetzen.

Mitgliederversammlung_2017_2
Eine große Anzahl von Mitgliedern war zur Mitgliederversammlung 2017 gekommen und verfolgte aufmerksam die Ausführungen zu den Tagesordnungspunkten.

Dann wurden die noch zu erledigenden Arbeiten für das Neuwarendorfer Schützenfest am 24. und 25. Juni 2017 besprochen und Aufgaben verteilt.
In diesem Jahr muss wegen des Betriebsfestes der Fa. Altefrohne am Freitag der Aufbau auf dem Festplatz um 17.00 Uhr abgeschlossen sein. Der gemütliche Abschluss unter dem Vorzelt muss daher an einen anderen Ort verlegt werden.
Alle Helferinnen und Helfer beim Aufbauen sind am Freitag, 23. Juni 2017, ab 17 Uhr zum Dämmerschoppen bei Schützenbruder und Vorstandsmitglied Bernhard Brokamp eingeladen. Getränke, Schnitzel und eine Überraschung werden organisiert.
Es wurde schon jetzt darauf hingewiesen, dass auch 2018 wegen des am Freitagabend geplanten Heimatabends anlässlich des 90jährigen Bestehens der übliche Ablauf etwas abgeändert werden muss.

Tanzmusik, Anpassung der Standartenhalterung, Gottesdienst, Vergabe der Spende und viele weitere Einzelheiten wurden noch angesprochen, so dass für das Schützenfest alles vorbereitet und abgesprochen sein sollte.

Schließlich gab es unter dem Punkt „Verschiedenes“ noch einge Termininformationen und Absprachen zu einzelnen Themen. Insbesondere lud der Schützenkönig die Vorstandsmitglieder, die Offiziere, die Throngesellschaft und die Ehrenmitglieder zum Auslosen der Schussliste am folgenden Samstag ein.

Der Schützenverein Neuwarendorf kann sich auf ein gut vorbereitetes Schützenfest Ende Juni, zu dem alle Vereinsmitglieder, deren Familien und Freunde des Vereins wieder herzlich eingeladen sind, freuen.
Der Vorstand lädt herzlich dazu ein, sich den neuen Platzaufbau anzuschauen und kräftig mitzufeiern.

Mitgliederversammlung_2017_3
Der Vorstand präsentiert das Schützenfestplakat 2017

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017

Am Sonntag, 11. Juni 2017, beginnt um 11.00 Uhr die traditionelle Mitgliederversammlung des  Schützenvereins Neuwarendorf e.V. zur Schützenfestvorbereitung in der Partyscheune des Restaurants „Haus Allendorf“, Neuwarendorf 16.

Alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen an der Mitgliederversammlung teilzunehmen.  Eine schriftliche Einladung per Post ist satzungsgemäß  versandt worden.

Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Rückblick auf Veranstaltungen in 2017
3. Protokoll der Generalversammlung 2017
4. Kassenbericht
5. Schützenfestvorbereitung und Aufgabenverteilung
6. Verschiedenes

HINWEIS 1:
Auf Grund baulicher Änderungen auf dem Festplatz muss 2017 das Festzelt neu  platziert und ausgerichtet werden. Näheres wird in der Mitgliederversammlung besprochen!

HINWEIS 2:
2017 muss der Ablauf des Aufbauens im Vorfeld des Schützenfestes zeitlich anders organisiert werden, da die Fa. „Altefrohne Tiefbau GmbH & Co. KG“ am Freitag, 23. Juni2017, ihr Betriebsfest im Festzelt feiert. Näheres wird in der Mitgliederversammlung besprochen!

Der Schützenvorstand hofft auf viele interessierte Mitglieder, die an der Versammlung teilnehmen.

Generalversammlung 2017

Die Generalversammlung des Schützenvereins Neuwarendorf e.V. fand am Sonntag, 12. Februar 2017, um 19.30 Uhr im Saal des Restaurants „Haus Allendorf“statt.

Der Präsident und erste Vorsitzende Matthias Kraemer konnte um 19.30 Uhr eine erfreulich große Zahl von Vereinsmitgliedern begrüßen.
Nach dem Totengedenken und dem Dank an die Pressevertreter folgte der Jahresrückblick des Präsidenten auf die Veranstaltungen seit der letzten Generalversammlung. Eine Fotopräsentation brachte dabei allen Anwesenden die Veranstaltungen wieder ins Gedächtnis.

Das vom Protokollführer Peter Portmann verlesene Protokoll der letzten Mitgliederversammlung am 12. Juni 2016 wurde ohne Beanstandungen von den anwesenden Mitgliedern genehmigt.

Generalversammlung2017_2
Vortrag des Kassenberichts

Es folgte der Kassenbericht, den der Kassierer Stefan Ahlbrand anschaulich vortrug. Per Beamer erläuerte er an Hand einiger Tabellen und Diagramme , wie die Zahlen zu Stande kamen und stellte auch die Entwicklung der letzten Jahre heraus.
Da für das Geschäftsjahr 2016 unterm Strich ein deutliches Plus in der Kasse zu verzeichnen war, war ihm der Applaus und Dank der Mitglieder sicher. Einwendungen zum Kassenbericht gab es nicht.

Die 2015 gewählten Kassenprüferinnen Iris Schulte und Kathrin Austermann konnten berufsbedingt nicht persönlich erscheinen. Als Ergebnis der Kassenprüfung hatten sie dem Kassierer schriftlich bestätigt, dass keine Beanstandungen an der Kassenführung vorliegen. Dies wurde auch mündlich von der von ihnen benannten Vertreterin, Ilka Feidieker, vorgetragen. Der von ihr daraufhin vorgeschlagenen Entlastung des Vorstandes stimmten alle anwesenden Mitglieder einstimmig zu.

Anschließend folgten die Wahlen. Die satzungsgemäß ausscheidenden Vorstandsmitglieder Thomas Röttger (2. Vorsitzender), Stefan Ahlbrand (Kassierer), Bernhard Brokamp (Beisitzer) und Dieter Heitkemper (Beisitzer) wurden ohne Gegenstimme wiedergewählt.
Der Beisitzer Robert Altefrohne jedoch sein Ehrenamt zur Verfügung, da er beruflich zu sehr eingespannt ist. Dies musste vom Vorstand und den Mitgliedern akzeptiert werden. Der Präsident dankte Robert Altefrohne für seine Tätigkeit im Vorstand seit dem Jahr 2005 und überreichte als kleines Dankeschön einen Präsentkorb. Robert versicherte, dass der Schützenverein den Betriebshof seiner Firma gerne weiter als Veranstaltungsort für das alljährliche Schützenfest nutzen kann. Als neuer Beisitzer wurde sodann Stefan Blanke von der Mitgliederversammlung gewählt. Der junge Ehrengardist sorgt für eine weitere Verjüngung des Vorstands.
Es wurden Frank Schröder und Paul Poppenborg sen. als Kassenprüfer gewählt.
Die bisherige Damengardenkommandeurin Sarah Rolke wurde nun vom Präsidenten mit einem Blumenstrauß verasbschiedet. Er lobte den großen Mut, der dazugehörte in einem über lange Jahre von den Männern dominierten Verein mit einer Anzahl junger Mädchen eine Damengarde zu gründen und erfolgreich zu führen.
Die anschließende Bestätigung von Ilka Feidieker, die von der Damengarde als neue Kommandeurin gewählt wurde,  erfolgte einstimmig durch alle anwesenden Mitglieder.

Nach den Wahlen folgte eine Pause, in der die Pressefotos und das Vorstandsfoto gemacht wurden. Eine gute Gelegenheit für die Mitglieder, über das bisher Gehörte zu diskutieren.

Vorstandsfoto Generalversammlung 12.02.2017
Vorstandsfoto Generalversammlung 12.02.2017

Dann ging es weiter mit den Berichten der verschiedenen Formationen.
Über die Aktivitäten des Vorstands berichtete der Präsident Matthias Kraemer.
Christian Austermann berichtete über die Treffen des „Corps der ehemaligen Könige und Kaiser“ und informierte über die kommenden Termine.
Für das Offizierscorps stellte der Oberst, Ulrich Brinkmann, vergangene und kommende Zusammenkünfte vor.
Über die Aktivitäten der Ehrengarde berichtete deren Kommandeur, Thorsten Petermann.
Die neue Kommandeurin, Ilka Feidieker, stellte die Treffen und Aktionen der Damengarde vor.

Abschließend wurden unter dem Punkt „Verschiedenes“ noch diverse Informationen ausgetauscht.
Unter anderem wurden wichtige Abweichungen in der Vorbereitung des Schützenfests 2017 vorgestellt. So z.B. nötige Veränderungen in der Platzierung des Festzelts durch bauliche Veränderungen am Festplatz und Änderungen im Zeitablauf auf Grund eines Betriebsfests der Fa. Altefrohne im Festzelt am Freitagabend vor dem Schützenfest.
Der Vorstand informierte über erste Planungen, dass 2018 am Freitag vor dem Schützenfest anlässlich des 90jährigen Bestehens des Schützenveriens Neuwarendorf ein Heimatabend durchgeführt werden soll. Der Vorstand bat um Programmvorschläge und lud dazu ein, sich im Vorbereitungsteam zu beteiligen.
Weitere Vorschläge aus der Versammlung, z.B. zu gewünschten Veranstaltungen, zu nötigen Beschaffungen usw., wurden notiert und werden im Vorstand beraten.

Einladung zur Generalversammlung 2017

Alle Mitglieder des Schützenvereins Neuwarendorf e.V. sind herzlich zur Teilnahme an der Generalversammlung 2017 am Sonntag, 12. Februar 2017, um 19.30 Uhr in den Saal des Restaurants „Haus Allendorf“, Neuwarendorf 16, eingeladen.

Die Einladung ist allen Mitgliedern bereits auf dem Postweg fristgerecht übersandt worden.

Tagesordnung:
1. Begrüßung /Jahresrückblick
2. Protokoll der letzten Versammlung
3. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Wahlen satzungsgemäß:
– Wahl 2. Vorsitzender
– Wahl Kassierer
– Wahl 3 Beisitzer
– Wahl 2 Kassenprüfer
6. Bericht der einzelnen Formationen
7. Verschiedenes
Ergänzung der Tagesordnung:
Die Damengarde hat zwischenzeitlich in Ihrer Generalversammlung eine neue Kommandeurin gewählt. Diese Wahl innerhalb der Formation ist durch die Mitgliederversammlung des Vereins zu bestätigen. Dies soll unter Tagesordnungspunkt 5. erfolgen.

 

Mitgliederversammlung 2016

Am Sonntag, 12. Juni 2016, trafen sich die Schützenschwestern und Schützenbrüder des Schützenvereins Neuwarendorf zur Mitgliederversammlung im Rahmen eines Frühschoppens in der Partyscheune des Hauses Allendorf.

Der erste Vorsitzende Matthias Kraemer blickte nach der Begrüßung auf die bisherigen Veranstaltungen 2016 zurück.
Das Protokoll der letzten Generalversammlung im Februar wurde vom Protokollführer Peter Portmann vorgetragen.
Der Kassierer Stefan Ahlbrand informierte über den aktuellen Kassenstand des Vereins. Das nächste Schützenfest ist finanziell gesichert.

Sodann wurde über Neuigkeiten zum kommenden Schützenfest berichtet:
Der Kugelfang an der Vogelstange wurde den Vorschriften entsprechend überarbeitet.
Es wird erstmals seit 2001 wieder ein Preis- und Pokalschießen mit Lasergewehren am Schützenfestsonntag stattfinden.
Der 2015 gegründeten Damengarde wird im Rahmen des Antretens am Schützenfestsamstag eine neu beschaffte Standarte übergeben. Die neuen Standartenoffizierinnen erweitern künftig das Offizierscorps.
Ein eventuelles Spiel der Deutschen Nationalmannschaft wird auf Leinwand im Festzelt gezeigt. Es ist ein EM-Tippspiel geplant, um die Fußballexperten zu fordern.

Die folgende Pause wurde von Egon Ahlbrand mit dem Akkordeon eingeleitet. König Bernd, der die Getränke der Königsrunde ausgab, hatte sich ein Schützenlied ausgesucht.

Abschließend wurden die noch zu erledigenden Arbeiten für das Neuwarendorfer Schützenfest am 25. und 26. Juni 2016 besprochen und Aufgaben verteilt.

Der Schützenverein Neuwarendorf kann sich folglich auf ein schönes Schützenfest Ende Juni, zu dem alle Vereinsmitglieder, deren Familien und Freunde des Vereins wieder herzlich eingeladen sind, freuen.

Versammlung16_2
Auf das Schützenfest freuen sich (von links) Oberst Ulrich Brinkmann, Präsident Matthias Kraemer, König Bernd Kremann-Feidiker, Ehrengardenkommandeur Thorsten Petermann, Damengardenkommandeurin Sarah Rolke

Einladung zur Mitgliederversammlung 2016

Am Sonntag, 12. Juni 2016, findet um 11.00 Uhr wieder die Mitgliederversammlung des  Schützenvereins Neuwarendorf e.V. zur Schützenfestvorbereitung in der Partyscheune des Restaurants „Haus Allendorf“, Neuwarendorf 16, statt.

Alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen an der Mitgliederversammlung teilzunehmen.  Eine schriftliche Einladung per Post ist satzungsgemäß  versandt worden.

Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Rückblick auf Veranstaltungen in 2016
3. Protokoll der Generalversammlung 2016
4. Kassenbericht
5. Schützenfestvorbereitung und Aufgabenverteilung
6. Verschiedenes

Der Schützenvorstand hofft auch diesmal wieder auf viele interessierte Mitglieder, die an der Versammlung teilnehmen.

Generalversammlung 2016

Am Sonntag, 21. Februar 2016, fand die Generalversammlung des Schützenvereins Neuwarendorf e.V. im Saal des Hauses Allendorf statt. 75 Schützenschwestern und Schützenbrüder hatten sich eingefunden, um sich zu informieren und die weitere Entwicklung des Vereins mitzugestalten.

Um 19.30 Uhr konnte der erste Vorsitzende Matthias Kraemer die anwesenden Schützinnen und Schützen begrüßen und die Generalversammlung eröffnen. Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung folgte die Gedenkminute für die seit der letzten Versammlung verstorbenen Schützenbrüder.
Anschließend rief der erste Vorsitzende die Veranstaltungen des letzten Schützenjahres mit einem Jahresrückblick in Erinnerung. Durch die Vorführung der entsprechenden Fotos wurden die Ereignisse  wieder richtig präsent.
Einen weiteren Rückblick lieferte der Protokollführer Peter Portmann, der das Protokoll der letzten Mitgliederversammlug vom Juni 2015 verlas. Es gab keine Einwendungen aus der Versammlung und Applaus für die gute Zusammenfassung des Versammlungsablaufs.
Generalversammlung2016_1_Der mit Spannung erwartete erste Kassenbericht des neuen Kassierers Stefan Ahlbrand endete mit einem Defizit. Dieses ließ sich jedoch daraus erklären, dass der Verein 2015 kräftig in die Vereinsjugend investierte. Für die Ehrengarde wurde ein neues Luftgewehr angeschafft und ein größerer Betrag, der sich aus den Einnahmen verschiedener Aktionen zusammensetze, wurde aus der Vereinskasse als Starthilfe an die neu gegründete Damengarde transferiert.
Verschiedene Grafiken wurden präsentiert, die die Entwicklung der Finanzen und der Mitgliederzahlen verdeutlichten. Diese Neuerung kam bei den Mitgliedern sehr gut an.
Die Kassenprüfer hatten nichts zu bemängeln und dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes folgten die anwesenden Mitglieder einstimmig.

Anschließend folgten die Wahlen.
Satzungsgemäß schieden der erste Vorsitzende Matthias Kraemer, der Schriftführer Dirk Schulte und die Beisitzer Peter Portmann, Paul Meimann und Jörg Dähnke aus dem Vorstand aus. Alle stellten sich jedoch wieder für das jeweilige Amt zur Verfügung und wurden in einzelnen Abstimmungen ohne Gegenkandidaten einstimmig von den versammleten Mitgliedern für eine weitere Amtszeit gewählt.
Als neue Kassenprüferinnen wurden in geheimer Wahl die Damengardistinnen Kathrin Austermann und Iris Schulte gewählt.

Der bisherige Kommandeur der Ehrengarde, Michael Afhüppe, musste schweren Herzens aus beruflichen Gründen sein Amt 2010 angetretenes Amt abgeben. Gerne hätte der Vorstand noch einige weitere Jahre mit ihm zusammengearbeitet. Michael wurde für seinen vorbildlichen Einsatz in Ehrengarde und Vorstand gedankt und unter Applaus ein Präsentkorb mit Neuwarendorfer Spezialitäten überreicht.
Die Ehrengarde hatte Anfang Januar bereits Thorsten Petermann als neuen Kommandeur gewählt. Die Statuten der Ehrengarde beinhalten, dass ein von der Ehrengarde neu gewählter Kommandeur in der nächsten Schützenversammlung von den Vereinsmitgliedern zu bestätigen ist. Dies erfolgte einstimmig, so dass Thorsten Petermann als Ehrengardenkommndeur nun satzungsgemäß auch neues Mitglied im Schützenvorstand ist.
Dem neuen Ehrengardenkommandeur steht ein neuer Ehrengardenfeldwebel zur Seite. Tobias Brinkmann wurde als Nachfolger von Sebastian Hülsmann in der Generalversammlung der Ehrengarde zu deren Feldwebel gewählt.

Schließlich musste noch ein neuer Offizier gewählt werden. Paul Böckmann hatte erklärt, seinen Posten des Fahnenoffiziers in jüngere Hände abgeben zu wollen. Von 2000 bis 2016 hatte er dieses Amt immer zuverlässig und mit Freude ausgefüllt. Bei den Schützenfesten, Jubiläen von Nachbarvereinen, den Fronleichnamsprozessionen, Hochzeiten und Beerdigungen konnte man sich immer auf ihn verlassen. Der Oberst schlug im Namen des Offizierscorps Christoph Hartmeyer als Nachfolger vor. Dieser wurde daraufhin ohne Gegenvorschläge zum neuen Fahnenoffizier gewählt.

Generalversammlung2016_2_
von links: Paul Böckmann (Fahnenoffizier 2000-2016), Christoph Hartmeyer (neuer Fahnenoffizier), Thorsten Petermann (neuer Kommandeur der Ehrengarde), Michael Afhüppe (Kommandeur der Ehrengarde 2010-2016)

 Nach einer kurzen Pause wurden Berichte über die Aktivitäten der einzelnen Formationen vorgetragen.
Der erste Vorsitzende Matthias Kraemer stellte die vielfältigen Aktivitäten, Sitzungen und Termine, die vom Vorstand seit der letzten Generalversammlung geleistet wurden vor.
Josef Wittkamp berichtete als Sprecher des Corps der ehemaligen Könige und Kaiser über deren Königstreffen und den Ausflug der Königs- und Kaiserpaare nach Bad Bentheim. Ein solcher Ausflug solle künftig alle zwei Jahre durchgeführt werden.
Der Oberst Ulrich Brinkmann trug den Bericht über die Aktivitäten des Offizierscorps vor. Der Offiziersausflug mit der Planwagenfahrt war wieder eine tolle Veranstaltung.
Der neue Ehrengardenkommandeur Thorsten Petermann berichtete sodann über die Aktivitäten der Ehrengarde. Mit dem achten Platz beim Kreisehrengardentreffen war man wieder oben mit dabei und hofft natürlich, dass bald einmal wieder eine Top-Platzierung erreicht werden kann.
Über die Aktivitäten der Damengarde informierte schließlich die Kommandeurin Sarah Rolke. Die Damen haben ihr erstes Jahr gut gemeistert und mit dem vorweihnachtlichen Abend Ende Dezember in Eigenregie eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt, die sicher einmal eine neue Auflage erfahren wird. Jetzt sind die Damen auf ihren ersten Formationsausflug gespannt.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurden schließlich einige Punkte zum nächsten Neuwarendorfer Schützenfest, das am 25. und 26. Juni 2016 stattfinden wird, angesprochen.
Eine Verschärfung der Sicherheitsbestimmungen macht es erfoderlich die Vogelstange und den Kugelfang zu überarbeiten. DIe Arbeiten hierzu sollen bald starten.
Termine für 2016 wurden bekanntgegeben. Zur Teilnahme an der nächsten Veranstaltung, Müllsammelaktion am 05. März 2015, wurde aufgerufen. Insbesondere wurden die Mitglieder zur Teilnahme an den Abordnungen zu den Jubiläen der Bürgerschützenvereine Milte und Warendorf, die 2016 beide jeweils ihr 175jähriges Bestehen feiern werden,  aufgefordert.

Nachdem alle Tagesordnungspunkte behandelt waren und keine Fragen oder Anmerkungen mehr vorgebracht wurden, bedankte sich der erste Vorsitzende bei den erschienen Mitgliedern und wünschte einen guten Heimweg.

Einladung zur Generalversammlung 2016

Am Sonntag, 21. Februar 2016, findet um 19.30 Uhr die Generalversammlung des  Schützenvereins Neuwarendorf e.V. im Restaurant „Haus Allendorf“, Neuwarendorf 16, statt.

Alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen an der Generalversammlung teilzunehmen und haben satzungsgemäß eine schriftliche Einladung per Post erhalten.

Tagesordnung
1. Begrüßung / Jahresrückblick
2. Protokoll der letzten Versammlung
3. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Wahlen satzungsgemäß:
— Wahl erster Vorsitzender
— Wahl Schriftführer
— Wahl von drei Beisitzern
— Wahl von zwei Kassenprüfern
— Neuwahl Kommandeur der Ehrengarde
— Neuwahl Fahnenoffizier
6. Bericht der einzelnen Formationen
7. Verschiedenes

Der Schützenvorstand hofft auf viele interessierte Mitglieder, die an der Generalversammlung teilnehmen.

Mitgliederversammlung 2015

Am Sonntag, 14. Juni 2015, eröffnete der 1. Vorsitzende Matthias Kraemer die als Frühshoppen stattfindende diesjährige Mitgliederversammlung in der Partyscheune des Hauses Allendorf.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten und einem Rückblick auf die bisherigen Veranstaltungen 2015, wurde das Protokoll der letzten Generalversammlung im Februar von Peter Portmann vorgetragen.
Im Anschluss informierte der Kassierer Stefan Ahlbrand über den aktuellen Kassenstand des Vereins. Die Finanzen sind in Ordnung und das nächste Schützenfest kann finanziert werden.

Wie in der letzten Generalversammlung angekündigt, wurde über den Stand bezüglich der Gründung einer Damengarde berichtet.
Die Entwicklung ist so weit fortgeschritten, dass die Damengarde am nächsten Schützenfest teilnehmen kann. Es wurden Gründungsstatuten vorbereitet. Diese Gründungsstatuten wurden verlesen und von den versammelten Mitgliedern einstimmig angenommen. Die Damengarde Neuwarendorf ist damit als neue Formation gegründet und Bestandteil des Schützenvereins Neuwarendorf e.V.
Als Kommandeurin wurde die bereits intern von den 14 Damengardistinnen bestimmte Sarah Rolke in der Mitgliederversammlung vorgeschlagen und einstimmig von den anwesenden Mitgliedern gewählt.

Dann mussten noch die „Regelungen für die Schießwettbewerbe“ dem neuen Mindestalter von 16 Jahren angepasst werden. Der Vorschlag des Vorstands hierzu wurde einstimmig angeneommen.

Abschließend wurden die noch zu erledigenden Aufgaben für das Neuwarendorfer Schützenfest am 27. Und 28. Juni 2015 besprochen und verteilt.

Der Schützenverein ist somit gut vorbereitet und freut sich schon jetzt auf ein schönes Schützenfest Ende Juni, zu dem alle Vereinsmitglieder, deren Familien und Freunde des Vereins wieder herzlich eingeladen sind.