Winterfest2018_05

Winterschützenfest 2018

Für weitere Fotos hier klicken!

Am Samstag, 27. Januar 2018, war es endlich wieder so weit. Der Karneval war endgültig in Neuwarendorf angekommen:
Das karnevalisitsche Winterfest startete um 20.00 Uhr im mit toll kostümierten Närrinen und Narren gefüllten Saal des Hauses Allendorf.

Winterfest2018_06

Nach einer kurzen Ankündigung durch den Präsidenten Matthias KraemWinterfest2018_01er marschierte der NCN
– Narrenclub Neuwarendorf – ein, der für die Präsentation des von ihm vorbereiteten Programms das Kommando im Saal übernahm. Da der Sitzungsmoderator der letzten Jahre, Thomas Röttger, als Schützenkönig diesmal nicht zur Verfügung stand, übernahm Michael Afhüppe die Moderation. Außerdem war Stefan Blanke erstmals im NCN neu dabei.

Dann zog die Throngesellschaft um König Thomas Röttger und Königin Maria Schulze Zumloh als Indianer und Cowboys verkleidet in den Saal ein.  Begleitet wurde die Throngesellschaft beim Einmarsch vom Gebrasa-Blasorchester aus Sassenberg.
Winterfest2018_03Mit Begleitung der Blasmusik sangen Schützenkönig Thomas und Thronmitglied Christoph Schulze-Zumloh das Lied „vom alten Häuptling der Indianer“.  Feuerwasser!
Winterfest2018_02

Im Programm ging es nach einer Zugabe weiter mit der Tanzformation „Temptation“, die aus Rietberg angereist war und zu flotter Musik über das Parkett fegte.
Winterfest2018_08

Anschließend kam ein richtiger Kracher: Die „Leider laut“-Drumline des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr Ostenfelde.
Und es wurde tatsächlich richtig laut. Die Trommler waren dabei immer im Takt. Andere Töne waren zudem von einem Dudelsack und einer großen, von zwei Musikern gespielten Marimba zu hören.
Winterfest2018_07

Zu einer gutWinterfest2018_04en Karnevalssitzung gehört auch eine Büttenrede. Petra „Pelle“ Kirscht brachte den Närrinnen und Narren als „Brigitte“, die in der Partyscheune nebenan gerade ihren 50. Geburtstag feierte, die Lebenseinstellung einer „mittelalten gut gereiften“ Frau näher. Ein zweiter Auftritt sollte später noch folgen.

Ein echtes Highlight des Abends stand als nächstes auf dem Programm:
Die Damengarde Neuwarendorf wagte sich mit einem Formationstanz auf Neuland und stürmte Saal und Parkett.
Winterfest2018_10Und die Begeisterung war groß. Großes Tempo, viele Figuren und akrobatische Elemente sorgten für einen Begeisterungssturm. Nachmals gesteigert als ein Plakat mit dem Bild eines muskelstrotzenden Schützenkönigs Thomas entrollt wurde.
Winterfest2018_11 Viele Übungsstunden hatten die Damengardistinnen aufgebracht und mit ihrer Trainerin Christa Hövener fleißig in Brinkmanns Partyraum geübt. Hierfür bedankten sich die Damen herzlich bei Christa, Barbara und Ulrich.
Winterfest2018_12

Weiter ging es mit einem Wortbeitrag. Petra Kirscht trat diesmal gemeinsam mit Barbara Feidieker auf.
Winterfest2018_09
Als Ehepaar Brigitte und Ernst bereiteten Sie sich auf die Casting-Show „Das beste Ehepaar im Westen“ vor. Aber ob das Erfolg haben wird?

Die Throngesellschaft hatte sich die Närrinnen und Narren genau betrachtet. Für das beste Kostüm wurde bei den Damen das „Häschen“ Silke Sunder geehrt. Bei den Herrn hatte Pero Jovanovski die Nase vorn. Ein Sitzungsorden und eine Einladung zur Winterfestnachfeier, die für alle Aktiven 2019 stattfinden wird, waren die Belohnung.
Winterfest2018_13

Nun ging es auf den Höhpunkt des Abends zu. Das große WaKaGe-Ballett durfte zuerst ran. Und die Damen zeigten mit ihrem Showtanz  wieder eine Formationstanzchoreographie vom Feinsten.
Winterfest2018_14
Nachdem die Närrinen und Narren nun so richtig in Stimmung waren,  zog der amtierende Prinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft mit großem Gefolge ein. „Prinz Hanns-Jörg, mit Kawumm aus dem Holzimperium“ wurde mit großem Jubel und Beifall begrüßt. In seiner Rede schwor der Prinz die Närrinnen und Narren darauf ein, mit ihm die riesige Karnevalswelle zu reiten. Beim Prinzenlied des Hofsängers sangen dann alle mit.
Der Prinz nutzte den schönen Rahmen, um den Tänzerinnen des WaKaGe-Balletts seinen Prinzenorden zu verleihen. Auch Robert Altefrohne und Thomas Röttger erhielten einen Prinzenorden und dabei konnte der Prinz  dann staunen. König Thomas ließ die Damengarde nochmals ihr ganz eigenes Bild vom ihm als Schützenkönig präsentieren.
Winterfest2018_16Prinz Hanns-Jörg meinte, dass man die Muskeln ja einmal bei einem gemeinsamen Tennisspiel auf die Probe stellen könne. Er merkte augenzwinkernd an, für die untere Fotohälfte habe schließlich er Modell gestanden.
Winterfest2018_17

Dann bedankte sich der Moderator Michael Afhüppe bei allen Anwesenden und forderte alle dazu auf, weiter mit DJ Thorsten Werner die Tanzfläche gut zu nutzen. Es wurde wieder ein langes Fest und auch die WaKaGe-Aktiven um Prinz Hanns-Jörg feierten kräftig mit.
König Thomas war mit „seinem“ Winterfest sichtlich zufrieden und bedankte sich bei seinen Mitstreitern vom NCN.
Winterfest2018_18

Für weitere Fotos hier klicken!